Brandnooz Box April 2018

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung/Sponsored) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die monatliche Überraschungsbox im Abo 13,99€ und hat einen Warenwert von mindestens 17€. Das Schöne daran: Jeden Monat lernt man neue Produkte kennen, hat keine Proben, sondern nur original Größen in der Box und kann nach Herzenslust schlemmen, genießen und ausprobieren. Die Classic Box kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar. Wer etwas gutes tun möchte, legt noch 1€ drauf und bestellt sie als „Good Nooz“ Box, spendet damit eine warme Mahlzeit und bekommt ein Extraprodukt obendrauf. Außerdem gibt es in unregelmäßigen Abständen auch noch Themenboxen, wie z.B. die Cool Box (Gekühlte Produkte), oder auch die Genussbox im monatlichen Abo (19,99€ – Warenwert 25€ mit hochwertigen Produkten). Ihr seht also – Wer es mag, neue Produkte kennen zu lernen und sich überraschen lassen möchte, der ist bei Brandnooz genau richtig.

Die aktuelle Box enthält folgendes:
– Carpe Diem Kurkuma Sparkling White Tea (1,19€ (500ml) Launch April 2017)
– VILSA naturelle 1,0 l Einweg (0,49€ (1l) Launch März 2018)
– Heimatgut Kokosnusschips (1,49€ (40g) Launch Februar 2018)
– Kölln Müsli Knusper Schoko-Orange (2,99€ (500g) Launch Januar 2018)
– BeautySweeties Süße Kronen (1,99€ (125g))
– Johnnie Walker & Ginger (2,49€ (330ml) Launch März 2018)
– Krombacher Radler Naturtrüb (0,88€ (330ml) Launch März 2016)
– Harry Sandwich Kings Super Soft (1,49€ (500g) Launch März 2018)
– Brandt Müslis Kernig + Chia und Kakao + Quinoa (1,49€ (105g) Launch Mai 2017)
– McVitie’s Oat Crunch Milk Chocolate (1,79€ (225g) Launch Januar 2018)

Der Gesamtwert beträgt diesmal 17,78€ für 11 Produkte (Wovon 1 Mal dasselbe Produkt in verschiedenen Variationen enthalten ist).


Die Produkte im Einzelnen:


Carpe Diem Kurkuma Sparkling White Tea: „Sonnig, aromatisch und sehr, sehr anders – so überrascht das neue Trend-Teegetränk von Carpe Diem. Hier trifft würzige Kurkuma auf die Kombination aus weißem Tee und Yuzu. Der Carpe Diem Kurkuma Sparkling White Tea besteht zu 100 % aus natürlichen Zutaten und ist vegan, gluten- und laktosefrei. Eine erfrischende Meditation für Körper und Geist.“
– Diesen Tee hätte ich mir wahrscheinlich nie im Supermarkt gekauft, es war aber interessant, es mal zu probieren. Der Tee ist nicht zu süss, aber mit Kurkuma dann doch etwas zu exotisch für mich, weswegen ich es leider nicht mochte.

VILSA naturelle 1,0 l Einweg: „Das VILSA Mineralwasser stammt aus den Tiefen Norddeutschlands und wurde dort über Jahrtausende in seiner ursprünglichen Reinheit vor äußeren Einflüssen bewahrt. Dank der ausgewogenen Mineralisierung schmeckt es nicht nur hervorragend, es ist zudem besonders natriumarm und mild im Geschmack. Natürlich rein – in neuer, besonders leichter und ergonomischer Flasche.“
– Ich mag Vilsa recht gern, das Wasser schmeckt mir gut und ich würde wahrscheinlich auch ab und zu mal darauf zurück greifen. Ein Wow Produkt ist es aber nicht.

Heimatgut Kokosnusschips: „Frei von Zusatzstoffen, zugesetztem Zucker und Farbstoffen werden die Kokosnusschips von Heimatgut lediglich mit Kokosnussnektar gesüßt. Ihre unverwechselbar knusprige Konsistenz erhalten die Chips durch 3-faches Backen des gehaltvollen Kokosnussfleisches. Sie sind vegan und glutenfrei.“
– Wer Kokos mag, wird auch diese Chips mögen. Ich fand sie sehr lecker, allerdings ist mir der Preis für einen Wiederkauf doch etwas zu hoch.

Kölln Müsli Knusper Schoko-Orange: „Bei dem Kölln Müsli des Jahres treffen knusprig gebackene und mit Kakao verfeinerte Hafer-Vollkornflocken auf dunkle Schokolade und fruchtige Orange. Damit das Müsli schön fruchtig nach Orange schmeckt, werden gleich 3 Zutaten aus der beliebten Zitrusfrucht verwendet. Die schokoladigen Knusper-Stückchen werden mit Orangensaftkonzentrat sowie mit Orangenöl gebacken, sodass diese einen ebenso leckeren Kakao- wie Orangengeschmack aufweisen. Neben Schokoladentrapezen vollenden gefriergetrocknete Orangenstückchen den Geschmack. Durch das schonende Verfahren der Gefriertrocknung, liefern diese Orangen-Genuss pur. Die innovative Müslikreation sorgt für Abwechslung auf dem Frühstückstisch.“
– Orange und Schokolade ist ein Klassiker und funktioniert auch bei diesem Müsli. Es ist schön chrunchy und die Orange macht alles fruchtig. Sehr lecker.

BeautySweeties Süße Kronen: „Mit den Süßen Kronen von BeautySweeties royal genießen: Die veganen, gluten- und lakosefreien Schaumzucker-Fruchtgummis sind mit 15 % pürierten Früchten und Fruchtsaft besonders süß und fruchtig. Alle 4 Geschmacksrichtungen sind aus natürlichen Zutaten, mit Coenzym Q10, Aloe Vera und Biotin und frei von künstlichen Konservierungs- und Farbstoffen. In jedem Stück BeautySweeties stecken feinste Confiserie-Qualität und beste Zutaten aus der Natur. Die Kombination aus fruchtigem Geschmack und besonderen Zutaten wie Coenzym Q10, Aloe Vera, Kollagen oder Biotin machen die Produkte von BeautySweeties zu einem wahren Geschmackserlebnis.“
– Sehr lecker und eine schöne Süssigkeit für zwischendurch. Weich, leckerer Geschmack und süsse Optik.

Johnnie Walker & Ginger: „Die Intensität des Johnnie Walkers Red Labels trifft beim neuen Mixgetränk von Johnnie Walker auf den erfrischen Geschmack von natürlichem Ingwer. Johnnie & Ginger kombiniert 35 Malt- und Grain-Whiskeys, die sich im Johnnie Walker Red Label vereinen, mit dem erfrischenden Geschmack von Ginger Ale. Das Mix-Getränk gibt es in der handlichen 0,33l Dose für unterwegs und enthält 10% Alkohol.“
– Interessante Idee, wenn auch ganz schön teuer, als kleine Dose. Es schmeckt gekühlt ganz gut, ich bleibe aber lieber beim Mix mit Cola.

Krombacher Radler Naturtrüb: „Das Krombacher Radler Naturtrüb zeichnet sich durch die ausgewogene Mischung aus original Krombacher Kellerbier und fruchtiger Zitronenlimonade aus. So entsteht ein kräftiger Radler-Genuss, der erfrischend fruchtig und weniger süß im Geschmack ist.“
– Nachdem die meisten Biergetränke in der Box alkoholfrei sind, war dies eine Abwechslung. Gekühlt ist es sehr erfrischend und der Biergeschmack ist auf jeden Fall im Vordergrund, die Zitrone kommt nur leicht durch.

Harry Sandwich Kings Super Soft: „Egal, ob als Sandwich, gegrillt mit saftigem Burger-Fleisch oder überbacken als Mini-Pizza – die saftigen Sandwich Kings von Harry erweisen sich als wahre Kombinationsgenies. Die Sorte Super Soft bietet die ideale Grundlage für süßen und herzhaften Belag und ist das ideale Brot für Feinschmecker.“
– Interessantes Produkt und schmecken tut es auch. Auch getoastet ist es noch super soft, hat aber einen leicht süsslichen Geschmack. Dennoch sehr lecker und einen Nachkauf wert.

Brandt Müslis Kakao + Quinoa und Kernig + Chia: „Kleine Kraftpakete, um sich während des Alltags eine Pause zu gönnen: die Brandt Müslis Kernig + Chia von Brandt und FIT FOR FUN. Der Wellsnack enthält neben der bewährten 5-Cerealien-Mischung Hafer, Weizen, Gerste, Roggen und Dinkel, das Superfood Chiasamen. Unvergleichlich kernig, unvergleichlich lecker!“
– Super als kleinen Snack, auch die Größe ist perfekt. Schmeckt sehr gut, beide Sorten – Wobei mir die Schokosorte etwas lieber ist.

McVitie’s Oat Crunch Milk Chocolate: „McVitie‘s Oat Crunch sind leckere Kekse aus Haferflocken und Weizenvollkornmehl, die mit einer Schicht Milchschokolade überzogen sind. Knusprig gebacken, überzeugen sie durch einen kernigen Geschmack. Für mehr Frische gibt es jetzt die Oat Crunchs im praktisch kleinen Portionspack. Perfekt und immer frisch – egal, ob zu Hause, im Büro oder unterwegs.“
– Ich mag die Marke ganz gern und die Kekse sind auch sehr lecker. Die 2er Packs sind praktisch, so bleiben die anderen Kekse länger frisch. Schön crunchy und schokoladig, super Produkt.

Fazit: Eine gute Mischung, wenn auch nicht alle Produkte meinen Geschmack getroffen haben. Es waren viele Produkte dabei, die ich noch nicht kannte und ich bin jetzt schon gespannt auf die nächste Box.

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>