Von perfekten Sonntagen

        

Sonntage sind heilig. Zumindest bei uns. Wir versuchen uns immer einen Tag in der Woche freizuschaufeln, an denen wir etwas unternehmen können, zusammen sind, das Familienleben genießen. Welcher Tag passt da also besser?
Die Zeit rennt uns davon und dennoch versuchen wir jede Minute davon zu genießen.
So fuhren wir vor einiger Zeit bei bestem Frühlingswetter in die Stadt, liefen durch den Bürgerpark, beobachteten Enten und andere Tiere und genoßen einfach nur die Zeit zusammen.
Wir schauten beim Tiergehege vorbei und die Maus war absolut fasziniert von den Enten. Schnell hat sie verstanden, dass sie leise und vorsichtig sein muss, freute sich riesig, dass sie so nah dran sein konnte und war den ganzen Tag am lachen, grinsen und umher laufen.
Später gab es noch ein Eis beim Lieblingseiscafe und das erblickt sie schon von weitem. Egal, aus welcher Richtung wir kommen, sie ruft „Eis“ und stürmt los.
Nach dem schlemmen machten wir noch Halt bei meiner Familie und das Mäuschen konnte die Oma-Opa Zeit nochmal voll auskosten.
Und zum perfekten Abschluss: Grillen im Garten der Schwester. Die Kids spielten, rutschten und machten Quatsch, wir unterhielten uns, schmiedeten Urlaubspläne und brachten abends ein völlig müde gespieltes, glückliches Kind ins Bett.
Perfekter Sonntag eben. Herzenszeit und Momente zum entspannen. Hand in Hand mit dem Mann des Herzens, umher wirbeln mit dem Mäuschen und vor allem eins: Genießen, genießen, genießen.