Unter 100 Tage

        

Schwangerschaftsdemenz. So lang von verschont geblieben, aber so langsam setzt sie tatsächlich ein. Der Mann rollt schon mit den Augen und teilweise wird es lustig. Da wird der Reis weggeworfen, statt die Verpackung, Termine einen Monat zu früh in den Kalender eingetragen… Währenddessen werden die Tritte vom Babygirl immer kräftiger. Vorzugsweise nachts. Meine Nächte werden kurz, aber gleichzeitig ist es auch so schön, dieses kleine Wesen im Bauch strampeln zu fühlen. J. fühlt nun auch die ersten Bewegungen und auch auf Video kann ich die kleinen Stupser festhalten. Und auf einmal fängt der Countdown an zu laufen. Uhu! Unter 100 Tage bis zum ET.
Langsam aber sicher besorgen wir immer mehr für das Baby – Der Maxicosi zieht ein, ein Hochstuhl mit Babyaufsatz für den Anfang und hier und da wandern immer wieder kleine süße Anziehsachen in den Warenkorb. Die Übelkeit hört einfach nicht auf und wird von Woche zu Woche schlimmer – Genauso, wie die Übungswehen. Tatsächlich sind sie leicht schmerzhaft und sind immer verbunden mit Atemnot. Tolle Mischung… Die Schwangerschaftshormone tun da ihr Übriges. Ich bin super sensibel und bei jeder Kleinigkeit kullern die Tränen. Sei es bei Filmen, schönen Momenten oder irgendwelchen Storys. Die Mutterbänder schmerzen und die Symphyse wird immer schlimmer. Sobald ich mich einen Tag mehr bewege, bin ich am nächsten Tag ausgeknockt vor Schmerzen. Schlafen gestaltet sich schwierig und es ist ein fröhliches hin- und her drehen, um irgendwie bequem zu liegen. Herrje, wie soll das denn in ein paar Wochen werden?
In der 27. Woche steht das erste CTG an – Allerdings noch ohne die Herztöne vom Baby. Es sind minimale Ausschläge zu sehen, die aber nicht Muttermundwirksam sind. Der Gebärmutterhals liegt bei 3,5 und ist völlig ok. Auch der Zuckertest wird nun gemacht. Ein großes Glas Glucose, unfassbar süß und nicht besonders angenehm. Was in der Praxis noch soweit ok war, haut mich Stunden später dann völlig um. Mein Kreislauf ist völlig hinüber und unglücklicherweise sind wir grad mitten in einem Shoppingcenter. Ich muss mich nach draußen retten und bin kurz davor, mich zu übergeben. Der nächste Tag wird zum Glück wieder erfreulicher, denn unser jährliches Familienshooting steht an. Das letzte Mal zu Viert. Wir machen viele Familienbilder und auch die Schwangerschaft wird festhalten. Als wir die Bilder sichten, fällt mir erst wieder auf, wie groß die Babykugel mittlerweile ist. Wo kommt das denn her? Ich seh ja tatsächlich ganz schön schwanger aus…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>