Brandnooz Box September 2015

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die Box 10,99 mit einem Warenwert von mindestens 16 Euro. Sie kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar.
Die Box enthält folgendes:
– Zentis Sonnen Früchte (1,89€ (295g) Launch August 2015)
– Maggi Kräuter & Bouillon (1,69€ (8×0,5l) Launch Januar 2015)
– Lorenz Snack-World Crustics (1,79€ (110g) Launch August 2015)
– Müller’s Mühle Kichererbsenmehl (2,99€ (400g) Launch April 2015)
– Bärenmarke H-Milch (1,05€ (1l))
– Lipton Green Tea (2,49€ (20 Beutel) Launch September 2015)
– Knorr Grillsaucen der Welt (2,99€ (200ml) Launch Juni 2015)
– Rauch Happy Day Sprizz (UVP 0,99€ (0,5l) Launch März 2015)

Der Gesamtwert beträgt diesmal 18,87€ für 9 Produkte (Wovon 1 Mal dasselbe Produkt in verschiedenen Variationen enthalten ist). Das Motto der Box lautet „Warm um’s Herz im Herbst“. Hat man die Good Nooz Box gewählt, bekommt man ein Extraprodukt, dieses wäre entweder „Schär Fruit Bar“ (2,19€ – 5x25g), was als Fruchtriegel beschrieben wird, oder „Feodora Dessertzauber“ (2,79€ – 100g), eine Schokoladentafel.


Die Produkte im Einzelnen:


Zentis Sonnen Früchte: „Sonnengereifte Früchte aus besten Anbaugebieten und viel Leidenschaft für herausragende Konfitüren – diese zwei Zutaten machen die Sonnen Früchte so besonders. Ihr natürlicher Erdbeergeschmack sorgt für unvergleichlichen Genuss auf dem Frühstückstisch, dem kein Fruchtliebhaber widerstehen kann. Im edlen Glas bleibt die Konfitüre außerdem immer frisch und immer fruchtig.“
– Ich bin kein Marmeladenfan, ab und zu essen aber der Mann und die Maus Erdbeermarmelade. Was direkt auffällt: Sehr große Erdbeerstücke. Für mich sind sie viel zu groß und erschweren den Aufstrich aufs Brot, für die Maus war es ok. Außerdem schmeckt die Marmelade zuckersüss, mich hat es an einen Mix aus Zucker und Gelantine erinnert. Schade, da bevorzuge ich dann doch andere Marken. Die Maus fand es aber lecker.

Maggi Kräuter & Bouillon: „Maggi Kräuter & Bouillon „Gemüse“ ist der erste Bouillonwürfel mit einer Extraschicht aromatischer Kräuter aus Petersilie, Schnittlauch und Kerbel. Die fein gepresste Schicht unterstreicht den besonders authentischen Geschmack. Außerdem wird der Würfel mit Meersalz verfeinert und eignet sich damit ideal zum Abschmecken von Gemüse- und Fleischgerichten, Saucen, Suppen oder Eintöpfen.“
– Diese Würfel sind sicher recht praktisch, wenn man eine schnelle Suppe kochen möchte, produzieren aber auch viel Müll, da jeder Würfel einzeln eingepackt ist. Geschmacklich ist es ok, aber keine Wucht.

Lorenz Snack-World Crustics: „Bei diesem neuen Erdnuss-Snack ist die Erdnuss nicht komplett verhüllt, sondern bleibt unter einer leckeren Würzkruste erkennbar. Die einzigartige Verbindung aus knackig gerösteten Erdnüssen und einer knusprig-aromatischen Kruste mit der cremigen Frische von Sour Cream und einer leichten Zwiebelnote macht die Crustics „Sour Cream & Onion“ zu einem würzigen KNUSSperspaß.“
– Erdnüsse mit Sour Cream? Klingt gewöhnungsbedürftig, ist aber lecker. Die Erdnüsse haben eine super Würze und sind eindeutig mal was anderes. Außerdem lässt sich der Beutel wiederverschließen, sodass alles schön knusprig bleibt.

Müller’s Mühle Kichererbsenmehl: „Das Kichererbsenmehl von Müller’s Mühle enthält alle wertvollen Inhaltsstoffe der Kichererbse, wie pflanzliches Eiweiß, Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und wenig Fett. Zudem ist es von Natur aus glutenfrei und vegan und frei von Zusatzstoffen. In der Küche kann es vielseitig eingesetzt werden – zum Beispiel für leckere Aufstriche, Teige, Pürees oder Falafel.“
– Die Beschreibung klingt schon mal super und zur Herstellung von Falafel ist das Mehl optimal. Für mehr haben wir bisher aber keine Verwendung. Das Mehl hätte ich so wohl nicht probiert, daher war es super, sowas mal in der Box zu finden.

Bärenmarke H-Milch: „Mit einem Fettgehalt von 1,5 % ist die haltbare Alpenmilch von Bärenmarke immer ein vollmundiger Genuss: ob pur im Glas, zum morgendlichen Müsli oder beim Verfeinern von Kaffeespezialitäten. Die Bärenmarke H-Milch entspricht hohen Qualitätsstandards und wird ausschließlich aus Milch aus den Alpen und dem Alpenvorland hergestellt“
– Die Vollmilch von Bärenmarke war schon in der Kultbox, in der regulären Box findet man nun die fettarme Variante. Finde ich etwas unspektakulär und selbst wenn die Milch lecker ist, ist mir der Preis einfach zu hoch. Schade.

Lipton Green Tea: „Der grüne Tee von Lipton verspricht eine fantastische Teemischung und kombiniert spritziges Mandarinen und Orangenaroma mit dem leichten, frischen Geschmack von zarten Lipton Grünteeblättern – ein spannendes Geschmackserlebnis. Im hochwertigen Pyramidenbeutel finden größere Teeblätter und Fruchtstücke Platz, und die Zutaten können ihr Aroma voll entfalten.“
– Für Fans von grünem Tee ist diese Sorte wirklich gut. Sehr aromatisch und fruchtig, aber nicht zu süss. Die Dreiecksform der Teebeutel habe ich so noch nicht gesehen, ist mal was anderes.

Knorr Grillsaucen der Welt: „Mit den neuen Grillsaucen der Welt entführt Knorr Grillfans in ferne BBQNationen, um spannende Aromen auf den heimischen Grill zu bringen. Die Malz- und Rauchnote der American Smokey BBQ Sauce schmeckt unschlagbar zu gegrilltem Hähnchen. Die süß-saure Japanese Sticky Grill Sauce mit Ingwer und Sojasauce passt perfekt zu zartem Fleisch und knackigem Gemüse.“
– Sauce mit Ingwer? Scheidet für mich leider aus. Den Ingwer Geschmack kann man gut herausschmecken und wer das nicht mag – Finger weg. Ansonsten wäre es eine leckere süss-saure Sauce.
Die BBQ Sauce ist da eher unser Geschmack. Sie kommt sehr rauchig daher und hat ein leicht süsses Aroma. Leider ist die Sauce aber viel zu flüssig, was wirklich schade ist. Ansonsten sehr lecker.

 

Rauch Happy Day Sprizz: „Weil längst nicht mehr die Schorlen aus Apfel- und Orangensaft das A und O unter den Frischmachern sind, sorgt die Happy Day Sprizz Fruchtschorle mit Mango für eine fruchtige und spritzige Abwechslung. Mit ihrem fröhlich-frischen Design ist sie der perfekte Gute-Laune-Überbringer für Strandurlauber, Backpacker und Balkonien-Liebhaber.“
– Die Schorle schmeckt kalt wirklich super lecker, allerdings merkte ich wenig Unterschied zu normalen Saft. Die Kohlensäure war für mich persönlich viel zu wenig, man merkte sie kaum. Auch hätte ich den Saft für eine Schorle mehr verdünnt, so war die Schorle doch etwas „dick“ im Geschmack und hätte einen guten Schuss Mineralwasser gebraucht. Trotzdem sehr lecker und fruchtig. Für 99 Cent ein Nachkauf wert.

 

Fazit: Zwiegespalten. Es sind neue Produkte in der Box, die ich so auch noch nicht kenne, aber auch Produkte, die etwas langweilig sind. Milch? Grillsaucen im Herbst (Ja, auch wenn man damit natürlich noch mehr machen kann, als grillen)? Hhm. Ansonsten ist es eine tolle Mischung und Auswahl aus vielen Sparten. Und, bis auf die Bärenmarke, war kein Produkt dabei, welches ich schon kenne. Daumen hoch!

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?

8 Monate Baby sein

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Mit 8 Monaten…

– ist Zahn Nummer 5 (unten) und Nummer 6 und 7 (oben) durchgebrochen
– bekommt man schon seine Eckzähne und diese scheinen höllisch weh zu tun..
– Liegt man nun im Buggyaufsatz des Kinderwagens, weil man viel zu gern in der Babyschale turnt und es doch langsam gefährlich wird. Die erste Fahrt fand er auch direkt aufregend und einschläfernd zugleich..
– Trägt man weiterhin Grösse 68, aber auch schon wenige Teile in 74, wobei man bei Primark Sachen mindestens 80 braucht
– Ist man wahnsinnig anhänglich und findet es gar nicht gut, wenn man kurz aus dem Raum geht
– Weint man sofort los, wenn der Papa morgens „Tschüss“ sagt und erwartet ihn abends freudestrahlend
– Trinkt man ca. 200ml Milch, alle 4-5 Stunden
– Ist man weiterhin Frühaufsteher und steht gegen 6.-6.30 Uhr auf
– Dreht man sich leider immer noch mit soviel Wucht um, dass es manchmal weh tut
– Versucht man bei Gelegenheit sich an Dingen hochzuziehen
– Kann ohne Probleme sitzen, nur der Weg dahin klappt noch nicht so recht
– Ersetzt ein halbes Brötchen einfach mal 2 Milchmahlzeiten
– Hatte man die U5 und wiegt genau 8 Kilo bei 68cm

Schmutz? Keine Chance

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

In einem durchschnittlichen Haushalt findet man Tausende verschiedener Bakterienarten. Nicht alle sind für den Menschen schädlich – im Gegenteil, viele Bakterien werden sogar benötigt, um den Körper vor Krankheiten zu bewahren und um ihn bei seinen Stoffwechselprozessen zu unterstützen. Joghurt, zum Beispiel, ist ein Lebensmittel, welches dank Milchsäurebakterien entsteht. Diese sind für den Körper wiederum sehr nützlich und völlig unbedenklich.

Dennoch können zu viele Keime, Schimmelpilze und Bakterien eine potenzielle Gefahr für den Menschen darstellen. Insbesondere an zwei Orten im Haushalt lassen sich vermehrt gesundheitsgefährdende Erreger finden: Im Badezimmer und in der Küche. Ungeachtet der individuellen Bedingungen in jedem Haushalt, sammeln sich an diesen beiden Orten besonders viele Bakterien und Schimmelpilze an.

Unerwünschte Keime häufen sich oft dort wo man sie nicht unbedingt erwartet an. Generell sind es natürlich Plätze, welche besonders oft und von vielen Personen benutzt werden: Türgriffe, Tastaturen, Lichtschalter, Arbeitsplatten etc. Ein immer noch weitverbreiteter Irrtum ist allerdings die Annahme, dass die Toilette der schmutzigste Ort der ganzen Wohnung ist. Die Wenigsten wissen, dass sich zum Beispiel im Kühlschrank weitaus mehr Bakterien und Schimmelpilze finden lassen.

Doch mit einem gewissen Maß an Grundhygiene und regelmäßigen Großputz-Aktionen lässt sich das Ausmaß an bakteriellen Brutstätten gering halten. Und weiß man, dass Bakterien eine Vorliebe für warme, feuchte Orte, wie zum Beispiel Schwämme, Zahnbürstenhalter und Kaffeemaschinen haben, kann gezielt vorgegangen werden. Unterschätzen sollte man auch nicht die Bakteriendichte auf Mobiltelefonen und Tastaturen. Da nur etwas 25% der Besitzer ihr Handy regelmäßig reinigen, finden sich viele potenzielle Krankmacher auf den meisten Geräten. Doch mit desinfizierenden Tüchern lässt sich auch hier gezielt vorgehen und die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung kann minimiert werden.

Ihr wollt mehr über das Thema wissen? Dann schaut doch mal hier: Moebel.Netzshopping.de/Magain-Schmutzigste-Orte-in-der-Wohnung