Schmutz? Keine Chance

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

In einem durchschnittlichen Haushalt findet man Tausende verschiedener Bakterienarten. Nicht alle sind für den Menschen schädlich – im Gegenteil, viele Bakterien werden sogar benötigt, um den Körper vor Krankheiten zu bewahren und um ihn bei seinen Stoffwechselprozessen zu unterstützen. Joghurt, zum Beispiel, ist ein Lebensmittel, welches dank Milchsäurebakterien entsteht. Diese sind für den Körper wiederum sehr nützlich und völlig unbedenklich.

Dennoch können zu viele Keime, Schimmelpilze und Bakterien eine potenzielle Gefahr für den Menschen darstellen. Insbesondere an zwei Orten im Haushalt lassen sich vermehrt gesundheitsgefährdende Erreger finden: Im Badezimmer und in der Küche. Ungeachtet der individuellen Bedingungen in jedem Haushalt, sammeln sich an diesen beiden Orten besonders viele Bakterien und Schimmelpilze an.

Unerwünschte Keime häufen sich oft dort wo man sie nicht unbedingt erwartet an. Generell sind es natürlich Plätze, welche besonders oft und von vielen Personen benutzt werden: Türgriffe, Tastaturen, Lichtschalter, Arbeitsplatten etc. Ein immer noch weitverbreiteter Irrtum ist allerdings die Annahme, dass die Toilette der schmutzigste Ort der ganzen Wohnung ist. Die Wenigsten wissen, dass sich zum Beispiel im Kühlschrank weitaus mehr Bakterien und Schimmelpilze finden lassen.

Doch mit einem gewissen Maß an Grundhygiene und regelmäßigen Großputz-Aktionen lässt sich das Ausmaß an bakteriellen Brutstätten gering halten. Und weiß man, dass Bakterien eine Vorliebe für warme, feuchte Orte, wie zum Beispiel Schwämme, Zahnbürstenhalter und Kaffeemaschinen haben, kann gezielt vorgegangen werden. Unterschätzen sollte man auch nicht die Bakteriendichte auf Mobiltelefonen und Tastaturen. Da nur etwas 25% der Besitzer ihr Handy regelmäßig reinigen, finden sich viele potenzielle Krankmacher auf den meisten Geräten. Doch mit desinfizierenden Tüchern lässt sich auch hier gezielt vorgehen und die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung kann minimiert werden.

Ihr wollt mehr über das Thema wissen? Dann schaut doch mal hier: Moebel.Netzshopping.de/Magain-Schmutzigste-Orte-in-der-Wohnung

Goodbye September – Hello October!

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Der Oktober ist schon fast 10 Tage alt und jetzt komm ich mit einem „Hello, Goodbye“ Post um die Ecke. Eins kann man ja sagen, schnell sein kann ich! Aber, mit zahnendem Baby und Grenzen austestenden Tochter ist das gar nicht so leicht, Zeit zum bloggen zu finden – Wenn man abends auch noch Zeit mit dem Mann haben möchte.
Nun hab ich mich aber mal hinter den Laptop geschwungen (*Unter meine Decke verkrümelt auf’s Sofa gelegt und TV Plärre im Hintergrund) und kann euch berichten, wie der September so war.
Der Monat ist bei uns irgendwie immer am vollsten im Kalender und es stehen so schöne Daten an, dass es wirklich mein Lieblingsmonat ist. Es ist der Monat zum zurück erinnern, sentimental werden und man muss einfach noch mal dran denken, wie das so war – Damals, als die Maus geboren wurde. Ihren 4ten Geburtstag haben wir dieses Jahr gefeiert und es war klasse. Ich stand stundenlang in der Küche und habe eine Frozen Torte, mit Elsa, Anna und Olaf (Wie vom Geburtstagskind gewünscht) gebacken/verziehrt/mit Glitzer beschmissen, Cheesecake gebacken (Sogar doppelt, beim ersten Mal hab ich Trottel Ei vergessen und den falschen Quark genommen) und eine Armee von Cupcakes aus dem Ofen geholt. Am Morgen gab es eine Wunderkerze und gefeiert wurde dann bei meiner Familie. Bei schönstem Wetter, vielen tollen Geschenken und sogar einer Pinata. Dazu erzähl ich euch aber in einem anderen Beitrag mehr, das würde hier bloß ausarten…

Im September wurde mein Tattoo nachgestochen, ich habe eine Karte randvoll mit Tattoo Terminen, weil der Lieblingstattoowierer endlich wieder Termine hatte und sich prompt eine riesen Schlange vor dem Laden sammelte… Der Mini bekam die schönste Wolkenjacke, ein klasse Batman Outfit und ich ershoppte endlich die „Apple Pie Hugs“ Duschlotion von Treaclemoon.
Wir haben die Hanselife Messe besucht, wo die Maus die Hüpfburg unsicher machte und Karussel gefahren ist, haben endlich mal den gar nicht mehr so neuen Asiaten ausprobiert, ich bekam tolle Produkte zugeschickt und der Mann und ich hatten ein paar Stunden zu Zweit – Im Kino bei Pixels.Der Film war so herrlich! Kennt ihr ihn? Ein bißchen wie eine Reise in die Vergangenheit und so cool. Außerdem geht die Maus nun jede Woche tanzen – EIn Hip Hop Kurs für Kinder und sie hat wahnsinnigen Spaß daran. Sie powert sich aus, hat schon direkt einen kleinen Freund gefunden und der Tanzlehrer ist der Knaller. Seit Neustem ist sie auch „cool“, ja, nun…
Wir haben das Vegesacker Herbstfest besucht und auch hier: Karussel ole! Und ein Tag lang sah unsere Straße einfach mal ganz anders aus. Mit Rollrasen, gold bemalt und mit Seifenblasen Rutschpartie. Fanden wir eher so semi-gut, weil sich die netten Sicherheitsmänner nicht an Schilder hielten und die Straße fröhlich absperrten, obwohl noch alles auf sein sollte… Parkplatzsuche vom feinsten und abends, nachts und den ganzen Tag über eine Lautstärke zum verrückt werden. Angeschaut haben wir uns das ganze dennoch und die Maus hatte zumindest ihren Spaß. Riesen Seifenblasen sind entstanden und eine gehäkelte Stoffblume hat in ihrem Zimmer ein neues Zuhause. Nächstes Mal aber bitte den Autofreie Sonntag woanders und nicht vor unserem Schlafzimmerfenster…

Im Großen und Ganzen war der September wirklich klasse, Lieblingsmonat eben!
Dagegen ist der Oktober immer der Monat, der ganz am Anfang noch recht leer im Kalender aussieht… Das kann sich aber ja auch ganz schnell ändern.
Direkt Anfang Oktober hatten wir ein klasse Familienshooting, mit Laub werfen und Unmengen an Seifenblasen, waren bei einem, komischen, Pizza Festival und haben den Feiertag beim Oldenburger Kramermarkt verbracht.
Außerdem steht weiter das wöchentliche Tanzen an, wir besichtigen eine Kita (Wooohooo, Daumen drücken!), am Wochenende ist Raclette Essen mit der Schwester geplant und was noch so ansteht, ist noch offen. Dazu aber dann nächsten Monat mehr.

Wie war denn euer September? Und euer Oktober bisher?

Es wird cool! – Brandnooz Cool Box

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Vielleicht erinnert sich der Ein oder Andere an meinen Bericht zur Coolbox von Brandnooz, den ich letztes Jahr schrieb. Meine erste und einzige Cool Box! (Hier kann man es noch mal nachlesen: Brandnooz Cool Box März 2014)
Warum eigentlich? Ich weiß es nicht. Ich bin ja schon seit 2013 Abonnent der „normalen“ Box und ab und zu flattert hier auch mal eine Kult- oder Genussbox rein.
Nun gibt es aber eine neue Cool Box und ich bin schon ganz gespannt drauf. Ihr auch? Dann hab ich genau das richtige für euch. Mit dem Code „CBBLOGCHRISSIV“ könnt ihr euch die Box für 9,99 bestellen, statt regulär für 14,99.
Zwar hatte ich diese Box erst einmal, aber ihr könnt euch zurecht „vorfreuen“. Termingenau flattert sie euch ins Haus, wird super gekühlt dank Kühlpads und ist randvoll gefüllt. Also einfach mal testen – Das ganze ist auch ohne Abo. Mehr Infos bekommt ihr hier: Brandnooz.de/Cool-Box-Oktober

(Beispiel einer Cool Box)