Brandnooz Box August 2015

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die Box 10,99 mit einem Warenwert von mindestens 16 Euro. Sie kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar.
Die Box enthält folgendes:
– Loacker Quadratini (1,99€ (125g))
– Hello Kitty Berry Mix (1,49€ (0,2l) Launch März 2015)
– Bitburger Fassbrause (0,69€ (0,33l) Launch April 2015)
– Hengstenberg KNAX (1,49€ (370ml) Launch September 2015)
– Barilla Pesto Rustico (2,99€ (175g) Launch April 2015)
– Zirkulin Vitamine und Mineralien für Vegetarier (3,95€ (20 Brausetabletten) Launch Februar 2015)
– Diamant Moussezauber (1,29€ (2x50g) Launch April 2014)
– Lorenz Crunchips Roasted (1,99€ (150g) Launch Februar 2015)
– Maggi Für Genießer (1,19€ (für 2 Teller) Launch Juli 2015)

Der Gesamtwert beträgt diesmal 17,07€ für 9 Produkte. Das Motto der Box lautet „Jetzt kommt Sonne auf den Tisch“. Hat man die Good Nooz Box gewählt, bekommt man ein Extraprodukt, dieses wäre Look-O-Look Mini Candy Pizza (2,49€ – 100g), eine Fruchtgummi Pizza.


Die Produkte im Einzelnen:


Loacker Quadratini: „Fünf knusprig-leichte Waffelblätter umschließen vier zart schmelzende Cremeschichten aus Haselnüssen. Für die Creme werden die Haselnüsse von ausgewählten italienischen Anbauregionen frisch geröstet. Anschließend werden sie solange gemahlen und feinst gewalzt, bis aus ihnen die zart schmelzende Creme entsteht, die Loacker Quadratini Napolitaner so einzigartig macht“
– Wieder ein Produkt von Loacker, sehr lecker. Die Waffelblätter sind knusprig und die Haselnusscreme ist sehr intensiv und lecker im Geschmack. Gefällt mir.

Hello Kitty Berry Mix: „Der fruchtig-prickelnde Trinkspaß mit dem leckeren Geschmack von reifen Beeren ist ein Muss für alle Hello Kitty Fans und ein absolutes Highlight auf jeder Kinderparty. Abgefüllt in eine praktische Kleinflasche mit Schraubverschluss ist der alkoholfreie Partydrink auch der perfekte Begleiter für unterwegs – zum Beispiel bei Feten im Grünen oder an lustigen Sommerabenden.“
– Das Highlight für die Maus! Sie war sofort begeistert vom Hello Kitty Aufdruck. Das Getränk ist sehr süss und der Beerengeschmack ist intensiv. Für mich hätte es ein bißchen weniger Kohlensäure sein können, meine Tochter fand es aber klasse.

Bitburger Fassbrause: „Als Alternative zu Schorlen und Fruchtsäften bietet Bitburger Fassbrause „Apfel“ spannende Geschmackserlebnisse für die ganze Familie. Der fruchtige Durstlöscher mit echtem Apfelgeschmack wird nach überlieferter Originalrezeptur für Fassbrausen mit hochwertigem Malzextrakt und frischem Brauwasser hergestellt – auf alkoholfreies Bier wird bewusst verzichtet.“
– Mir kommt es vor, als wäre in fast jeder Box eine Fassbrause, sehr wenig Abwechslung, leider. Da ich sowas nicht mag, hat hier der Mann probiert. Er sagte, dass man es unbedingt kalt genießen muss, außerdem schmeckt es wie ein Apfelsaft mit Sprudelwasser, der Apfelgeschmack kommt jedoch erst nach kurzer Zeit – Ein milder Geschmack und erfrischend fruchtig.

Hengstenberg KNAX: „Extraknackige Gewürzgurken mit einem frisch-würzigen Geschmack, eingelegt in einen fein abgestimmten Essigaufguss mit feinen Kräutern und Dill. Die Gurken für KNAX „knackig & würzig“ kommen zu 100 % aus deutschem Anbau. Sie werden direkt vom Feld angeliefert und verarbeitet. So bleibt die unverkennbare Knackigkeit der Gewürzgurken stets erhalten.“
– Gewürzgurken sind so gar nicht meins, also hat auch hier der Mann probiert. Die Gurken sind gut würzig und wirklich knackig, aber ein großer Unterschied zu anderen Gewürzgurken konnte er hier nicht feststellen.

Barilla Pesto Rustico: „Mit den drei leckeren Sorten „Mediterranes Gemüse“, „Getrocknete Tomaten“ und „Aubergine mit Kräutern“ sorgt Barilla Pesto Rustico für rustikalen Pesto-Genuss. Durch die Komposition aus fein geschnittenem Gemüse und italienischen Kräutern schmeckt es wie frisch zubereitet – ideal für vielfältige Pasta-Gerichte, aber auch pur aufs Brot einfach raffiniert.“
– Ich hatte das Pesto mit Aubergine und Kräutern in der Box, ich persönlich hätte mir lieber eins von den anderen beiden Sorten ausgesucht. Da ich keine Auberginen mag, ging das Glas an meine Familie weiter. Würde ich zu fertigem Pesto greifen, würde mein Blick wohl auch auf Barilla fallen, lecker sieht es aber leider nicht im Glas aus..

Zirkulin Vitamine und Mineralien für Vegetarier: „Wer sich überwiegend oder ausschließlich pflanzlich ernährt, sollte auf die Zufuhr von Mikronährstoffen achten, die nur begrenzt über pflanzliche Produkte aufgenommen werden können. Die fruchtigen, veganen Brausetabletten von Zirkulin enthalten Vitamine wie B12, B2 und D sowie Eisen, Zink und Jod – für das sichere Gefühl, täglich optimal mit Mikronährstoffen versorgt zu sein“
– Was haben Vitamintabletten in der Box zu suchen? Die Kombination mit den Vitaminen, Eisen, Zink und Jod finde ich zwar gut, das Produkt ist mir aber mit fast 4 Euro viel zu teuer, zudem finde ich auch den Audruck auf der Verpackung fehl am Platz – Geldmacherei? Ich weiß es nicht. Geschmacklich sind die Brausetabletten ok, ich nehme Vitamine aber lieber in anderer Form zu mir.

Diamant Moussezauber: „Mit Diamant Moussezauber „Frucht“ lässt sich ganz einfach eine individuelle und fruchtig-leckere Mousse in unzähligen Variationen zaubern. Ob Kirsch-Banane-, Erdbeer-Prosecco- oder Banane-SchokoMousse – einfach Lieblingsfrüchte pürieren, mit Diamant Moussezauber „Frucht“ aufschlagen, Lieblingszutat unterrühren, kühlen – fertig!“
– Das Moussezauber kenne ich schon aus älteren Boxen, dadurch konnten wir schon jede Sorte probieren. Auch diese enttäuscht nicht, sehr einfach umzusetzen und im Ergebnis lecker.

Lorenz Crunchips Roasted: „Crunchips Roasted „Smoky Paprika“ machen Lust auf Abenteuer. Die Kartoffelchips mit herzhaftem Grillflavour vereinen alles, was abenteuerliches Flair ausmacht: intensiv-würzige Aromen von leckerer roter Paprika – wie über dem offenen Feuer traditionell und saftig gegart. Der besondere, grob gewellte Schnitt macht Crunchips Roasted außerdem einzigartig knusprig, ohne hart zu sein.“
– Klingt interessant und auch die Verpackung spricht mich an, leider merkt man auch direkt, dass sehr wenig Inhalt drin ist. Obwohl BBQ nun nicht meine Lieblingssorte ist, schmeckt es hier ganz gut – Leckerer Paprika Geschmack, erinnert ein wenig an gegrillte Paprika, leicht rauchig und etwas süss, aber leider auch ganz schön fettig.

Maggi Für Genießer: „Die Maggi Für Genießer „Klare Gemüsesuppe“ ist mit ihrer leichten Würzung und extragroßen Gemüsestückchen der ideale Genuss für den Sommer und holt den Urlaub direkt nach Hause. Die klare, mediterrane Suppe wird mit fein ausgewählten Kräutern abgerundet und schmeckt mit Nudeln, Zucchini, Tomaten, Karotten, Erbsen und Broccoliröschen wie eine echte Minestrone“
– Die Verpackung sieht schon vielversprechend aus, auch wenn absolut nichts über ein frisch zubereitete Suppe geht. Der Gemüseanteil ist für eine Fertigsuppe super, nur die Broccoliröschen war sehr klein. Auch der Geschmack ist ganz lecker – Verfeinert mit frischem Gemüse oder Gewürzen kann man sie definitiv öfter kaufen, wenn es mal schnell gehen soll.

 

 
Fazit: Irgendwie empfand ich die Produkte diesmal als sehr wenig, außerdem war ein Produkt dabei (Die Brausetabletten), die meiner Meinung nach nichts in der Box zu suchen haben. Ebenso kannte ich das Moussezauber schon in etlichen Variationen, hier hätte ich mir ein anderes, Neueres, Produkt gewünscht. Ansonsten eine schöne Abwechslung. Ich hoffe, die nächste Box hat dann ein bißchen mehr zu bieten.

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?

MAM – Alles für’s Baby

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Heute wird’s Babylastig auf dem Blog!
Vor kurzem bekam ich ein prall gefülltes Paket von MAM zugeschickt, mit allerlei Sachen für die Babyzeit. Schnuller, eine Trinklernflasche, Beissring und sogar eine Zahnbürste war dabei. Wir haben uns riesig gefreut und der Mini – Der konnte die Sachen direkt mal ausprobieren, nachdem er die Artikel fleissig durch die Gegend geschoben hat.

Beissring Cooler: „Die ersten Zähne – ein neues Abenteuer. Die MAM Designer haben einen Beißring entwickelt, der nicht nur cool aussieht, sondern auch kühlt. Kauen, kühlen und beruhigen – der Cooler macht Spaß und lässt Babys das Zahnen schnell vergessen.“
– Wassergefülltes Kühlelement. Einzigartige Form, erreicht auch die Backenzähne. Kühlt und beruhigt
– Ringform. Spezielle Ringform, für einfaches greifen und halten
– 5 Strukturen. Massieren empfindliches Zahnfleisch. Für ein abwechslungsreiches Beißvergnügen
– 7€ laut MAM Website

Den Anfang macht der Beissring – Die Optik finde ich total cool und das Tierchen sieht zuckersüss aus. Im Laden hätte ich wohl auch eher hierzu gegriffen, diese ganzen Teddysachen sind nämlich nicht so Meins… Der Ring hat verschiedene Strukturen, was ich vom optischen und vor allem im praktischen Sinne sehr gut finde. Auch der Mini findet das wohl – Sofort wird der Beissring begutachtet und zack, ab in den Mund damit. Die Grösse ist ideal bei ihm und da er momentan wahnsinnig zahnt, ist dieses Teil wirklich Gold wert. Nachdem der Ring im Kühlschrank war, findet er ihn doppelt gut, es scheint gut zu kühlen und er kaut fleissig drauf herum. Daumen hoch!

Trinkbecher Trainer +: „Der MAM Trainer ist die perfekte Kombination aus Funktion und Design. Eltern und Kinder lieben ihn. Weil er der ideale Begleiter für einen aktiven Babyalltag ist“
– Schutzkappe. Auslaufsicher, schützt vor Verschmutzungen. Mit integrierter Skala, kann auch als Messbecher verwendet werden
– Griffe. Rutschsicher. Für einen sicheren Halt
– Weite Öffnungen. Für einfaches Reinigen und Befüllen
– Tropffreier Sauger und Trinkschnabel Ultra-Soft, 2 Schritte zum selbstständigen Trinken:
Schritt 1: Tropffreier Sauger: Mit patentiertem Seidensauger – angenehm weich in Babys Mund. Unterstützt erste selbstständige Trinkversuche.
Schritt 2: Trinkschnabel Ultra-Soft: Auslaufsicher und extra weich – für einen einfachen Übergang vom Stillen oder Flasche zum Becher
– 6,50€ laut MAM Website, 220ml

Das Lieblingsprodukt vom Mini! Die Flasche wird durch die Gegend gehauen, das ein oder andere Mal auf den Boden geworfen, von allen Seiten begutachtet, drauf gekaut und versucht, zu nuckeln. Aus beiden Saugern konnte er auf Anhieb trinken und fand es wohl auch ganz gut, wenn er mal ganz allein versuchen kann, aus einer Flasche zu trinken. Selbst, als die Flasche mehrfach auf den Boden gefallen ist, ist nicht ein Tropfen ausgelaufen und auch die Flasche ist super robust. Die Maus versucht nun immer ihren Bruder zum trinken zu animieren und zeigt ihm immer wieder, wie er es halten muss – Zu süss! Die Henkel der Flasche sind praktisch, allerdings wird hier immer nur einer festgehalten (Das vernünftige festhalten kommt bestimmt noch) – Später kann man die Henkel aber auch einfach ab lassen.
Dass direkt 2 Sauger dabei sind, ist prima. Einer vereinfacht den Umstieg von der Milchflasche (Oder stillen) zum Becher und der Tropffreie Sauger unterstützt die ersten Trinkversuche. Die Flasche ist zuckersüss gestaltet und steht hier nun öfter mal in Babys Griffweite.

MAM Perfect Schnuller: „Perfekt für die Zähne: 60 Prozent dünner, 3 Mal weicher.*“
– Zahnmediziner sind sich einig: Je dünner und weicher der Saugerhals des Schnullers, desto geringer der Druck auf Babys Kiefer und Zähne. Dies reduziert das Risiko von Zahn- und Kieferfehlstellungen.
* Wissenschaftliche Berichte des OFI Instituts belegen: Der Saugerhals von MAM Perfect ist 60 Prozent dünner: klinische Tests der Universitätszahnklinik Wien bestätigen: er ist außerdem 3 Mal weicher als vergleichbare Schnuller. (Durchschnittswerte: 53 – 78 Prozent dünner / 1,50-5,33 Mal weicher als übliche Silikonschnuller) – Für den perfekten Start ins Leben.
– 6€ laut MAM Website

Ein Schnuller, direkt mit Schnullerbox – Großer Daumen hoch! Grad für unterwegs finde ich solche Boxen praktisch und dass der Schnuller nicht einfach so drin liegt, sondern angeklippt ist, finde ich auch gut. Wir haben die Schnuller direkt in 2 Grössen bekommen, der Kleinere gefällt dem Mini aber besser. Zwar verwenden wir bisher einen Schnuller einer anderen Marke, trotzdem hat er diesen hier ohne Probleme direkt angenommen und drauflos genuckelt – Ist sogar damit eingeschlafen. Bei dem MAM Perfect ist eine relativ große Luftzufuhr an den Seiten des Schnullerkopfes, das finde ich auch positiv, grad bei wärmeren Temperaturen bilden sich so vielleicht nicht so schnell diese kleinen roten Pünktchen am Mund – Auch vom optischen sieht es am Mund schön aus.
Der Unterschied zu einem „normalen“ Schnuller fällt schon auf und grad, wenn die Kinder älter werden und mehr Zähne haben, ist so ein dünner Saughals schon super.

First Brush Zahnbürste: „Zähne putzen wie ein Großer! Mit der First Brush können Babys ganz leicht die Zahnputzbewegungen der Erwachsenen imitieren. So wird selbstständig das Zähne-Putzen gleich von Anfang an richtig gelernt.“
– Borsten. Extra weich und abgerundet. Entfernen Plaque und Bakterien
– Griff. Kurz und kompakt, für Babys kleine Hände. Anti-Rutsch Oberfläche und ergonomische Form für einen sicheren Halt
– Massagekopf. Zur Zungenreinigung und sanften Zahnfleischmassage
– 3,20€ laut MAM Website

Da der Mini schon früh anfing zu zahnen, können wir von ganzen 6 Zähnen berichten – Da kann man schon mal Zähne putzen. Die Zahnbürste liegt gut in der (Baby)hand und fördert wirklich spielerisch das Zähne putzen. Der erste Kontakt zu einer Zahnbürste kann kaum früh genug anfangen, auch wenn wir, Gott sei Dank, bisher noch kein Putz Theater erlebt haben. Die Bürste fühlt sich angenehm weich an und der Mini findet es witzig, die Zahnbürste im Mund zu haben. Als erste Zahnbürste ist dieser Artikel also auf jeden Fall geeignet.

Ich kann euch MAM, bzw. diese Produkte wirklich ans Herz legen. Die Sachen haben eine einwandfreie Qualität und sind nicht nur hübsch, sondern auch praktisch. All diese Sachen sind nun fester Bestandteil in unserem Alltag geworden – In eurem vielleicht auch bald?

Habt ihr schon Babyartikel von MAM ausprobiert? Habt ihr Lieblinge?
Vielen lieben Dank an MAM an dieser Stelle, für’s zusenden.

Ein Tag zu Zweit in Hamburg

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Am 20.Juli war ein besonderer Tag – Nämlich der dritte Hochzeitstag. Und nicht nur das, zur Feier des Tages ging es für uns in die Herzensstadt – Richtig: Hamburg!
Aber nicht zu Viert, sondern diesmal nur zu Zweit. Das erste Mal seit Geburt des Minis, dass wir so richtig allein zusammen weg waren (Außer einmal, da waren wir im Kino, aber da fuhren wir nach dem Film auch direkt wieder zurück).
Die Maus freute sich auf einen Tag bei der Oma und der Mini war auch recht zufrieden – Also ab auf die Autobahn!

Der erste Stop führte uns gradewegs in die Innenstadt. Ich shoppte bei Accessorize (Prozente hallejulja) Ketten, Cupcake Ohrringe und Schleifchen Haargummis, wir stöberten bei Babywalz und kauften uns zur Abkühlung einen Frozen Cappuccino bei Campus Suite.
Bei KD Torten bestaunte ich mal wieder all die hübschen Torten, Cake Art Sachen und die wahnsinnige Auswahl – Und ging mit einer schweren Tüte wieder heraus… „Schatz, schau mal, dieses oder jenes Glitzer? Oh, schau mal hier! Und das brauch ich unbedingt!“
Letztendlich wanderten einige Sachen für den Geburtstag der Maus in die Tüte, also war der Kauf ja absolut gerechtfertigt. Natürlich.

Der nächste Weg führte uns gradewegs an der Binnenalster vorbei. Mein all time long Hach Moment, wenn ich das Wasser nur von weitem sehe. Es strahlt soviel Ruhe aus, daneben das unruhige Stadtleben, die alten Gebäude, die vielen Menschen und einfach dieser Blick zum inne halten. Ich liebe es.

Nachdem ich dann genug vor mich hin geseufzt habe, Küsse mit dem Mann und mir tausend Mal dachte, dass ich diese Momente viel öfter haben möchte, sind wir dann weiter. Der Mann schaute sich teure Autos an, bis wir an einem Laden stoppten. Ein Mann im Anzug machte uns die Tür auf und mein Herz machte einen kleinen Hops.
Soviel Schönes! Diamantringe überall, wunderschöne Ketten und Armbänder und dieses kleine bißchen Türkis… Willkommen bei Tiffany & co!
Ich liebäugelte mit einer ganz bestimmten Kette, die Verkäuferin holte sie aus dem Tresen und der Mann zückte die EC Karte.
2 Herzen, eins Silber, eins Rosa. Eingepackt in einer türkisen Schachtel mit weißer Schleife drum. Das perfekte Geschenk zum Hochzeitstag. Habe ich nicht einen tollen Mann? Hab ich. Definitiv (Auch ohne Tiffanys). Der Tag hätte nicht besser werden können, mihihi.

Als nächstes fuhren wir zur Reeperbahn, der Hunger ruft!
Wir gingen ins Schweinske und futterten die Grillplatte für 2, mit meiner geliebten Sour Cream und Knoblauch Sauce – Ich könnt mich reinlegen!
Wir philisophierten über eine weitere Hochzeit, irgendwann in der Zukunft. Als freie Trauung, mit einer Rede für den jeweils Anderen, eine Feier im Schloss, mit vielen Freunden, den Kindern als Ringträger und Blumenmädchen…
Zurück im Hier und Jetzt schlenderten wir noch einmal über die Reeperbahn, ich verliebte mich in 1,2 Schuhe und schauten uns noch den Trubel und die Schiffe bei den Landungsbrücken an. Die Elbphilharmonie das erste Mal ohne Gerüst drumherum, die Erkenntnis, dass die Minions wohl überall sind und ganz viel genießen.

Zum perfekten Abschluss machten wir noch einen letzten Halt bei Pink Ribbon Cupcakes. Direkt am Bahnhof in der Innenstadt, zuckersüss eingerichtet, wunderbare Auswahl und mit erfrischenden Smoothies.
Es gab Mango und irgendwas, dass wie ein alkoholfreier Pina Colada schmeckte, einen Cheesecake zum mitnehmen und einen Erdbeerkuchen im Cafe.
Dann stand schon der Heimweg an, weg aus dieser wundervollen Stadt, aber dafür zu den 2 wundervollsten Kindern der Welt, mit denen wir bei Sonnenschein dann noch im Garten saßen. Ein perfekter Tag.