Hello September – Goodbye August

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Und wieder ist ein Monat um… Hallo September! Dieser Monat liegt ganz im Zeichen der Luftballons, Luftschlangen, Girlanden, Kuchen, Geschenkpapier und glitzernden Kinderaugen – Die Maus feiert Geburtstag!
4 Jahre wird das kleine, große Mädchen schon und in diesem Jahr freut sie sich besonders auf ihren großen Tag – Grund genug für mich, um Geburtstagsdekoshopping mit ihr zu betreiben, ein Geburtstagsshirt mit ihr zusammen auszusuchen und die schönsten Geschenke schon Wochen vorab zu verstecken.

Aber hey, wie war eigentlich der August?
Irgendwie ist dieser Monat immer der, der keine festen Termine im Kalender stehen hat – Trotzdem war einiges los.
Wir waren in Bremerhaven, das allererste Mail auf der Sail, mit vielen, vielen Schiffen und einer riesigen Rutsche für die Maus. Dort traf ich ganz zufällig auch direkt eine Bloggerin, nämlich Sindy von Violett-Seconds. Außerdem waren wir auch zum ersten Mal auf einem Foodtruck Festival, probierten Pulled Pork Burger und fanden es klasse. Die Maus wollte das erste Mal ins Smaland bei Ikea, anstatt mit uns durch das Möbelhaus zu bummeln – 40 Minuten lang spielte sie dort und wäre wohl am liebsten noch länger geblieben.
In Oldenburg shoppten wir einen Haufen Geburtstagsdeko und saßen zum Abschluss das erste Mal bei Hans im Glück zum Burger essen. Es war so gut!
Mit der Freundin machten wir uns einen schönen Tag in der Stadt, bei heißen Sommertemperaturen, nervigen Wespen, leckerem Essen bei Vapiano (Und Wartezeiten des Todes) und 2 KIndern, die klitschnass und vermatscht waren – Aber viel Freude auf dem Spielplatz hatten, mit Seilbahn, rutschen, Wasserpumpe und Matschfütze.
Wir stöberten Sonntags über den Flohmarkt, kühlten uns bei Starbucks ab, verbrachten wahnsinnig viele Stunden im Garten und grillten die leckersten Sachen.
Das erste Mal trafen wir die liebe Kerstin von Kikikleeblatt.de mit ihren 2 zuckersüssen Söhnen und ihrem Mann, hatten Gespräche in ihrem Garten, schauten uns die US Car Show an und beendeten den Tag bei Getränken und dem leckersten Eistee (Homemade Original beim Alex). Wiederholungsbedarf!
Mit der besten Freundin stand ein Abend im Alex bei Burger und Cocktail an, schwärmen für Channing Tatum bei „Magic Mike XXL“ und einfach mal Zeit zu Zweit, ganz ohne Männer.
Ja, der August war gut. Sehr gut. Und September? Ich hoffe auch.
Wir feiern den 4ten Geburtstag der Maus, den Geburtstag meiner Schwester und es steht wieder ein Date mit der Besten an. Ein paar Geburtstagssachen müssen noch besorgt werden, ich muss backen, backen und nochmals backen und mein Tattoo am Hals – Das muss auch noch nachgestochen werden.

7 Monate Baby sein

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Mit 7 Monaten…

– Ist der dritte und vierte Zahn (unten) durchgebrochen, diesmal fast ohne Zähnchen Drama
– Dafür macht der erste Zahn oben Probleme, ganz viel Aua beim Mini
– Gedreht wird sich weiterhin nur im Notfall, irgendwie ist das nicht interessant genug…
– Dafür hopst man den lieben langen Tag auf dem Rücken durch’s Wohnzimmer, herrlich, wie das aussieht!
– versucht man immer öfter in den Vierfüßlerstand zu kommen und der erste Schritt, rückwärts, ist auch schon geglückt
– Stehen ist toll! Überall wird versucht, in die Stehposition zu kommen, wenn’s doch nicht so schwer wäre..
– passt Grösse 68 nun super, 62 wird langsam zu klein
– Spießen die Haare wieder! Ganz hell und ganz fein
– Während die Maus ihren Bruder knutscht, kann man so super Nudeln und Nuggets von ihrem Teller verdrücken
– Ist BLW weiterhin viel besser, als Brei – Der wird nämlich absolut verschmäht
– hat Reis das Lieblingsessen Nudeln abgelöst
– Kann man bei Papa in der Fräulein Hübsch wunderbar schlafen
– Hat man Erdbeeren vedrückt und war am ganzen Körper, samt Windel, rot verschmiert
– Versucht man im liegen den Kopf so hoch es geht zu machen, um irgendwie sitzen zu können
– Zieht man den lieben langen Tag die Söckchen aus
– Bekam man das erste Geschenk von der Schwester – Ein Winnie Pooh Tsum Tsum
– Hat man viel Zeit im Garten verbracht und Gras gerupft
– Darf man mit den Barbies der Schwester spielen
– Isst man bei grillen grundsätzlich mit und probiert auch mal Bratwurst
– hasst man staubsaugen

Brandnooz Kult Box August 2015

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die Box 10,99 mit einem Warenwert von mindestens 16 Euro. Sie kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar. Diesmal geht’s hier aber um die Sonderboxen, die Brandnooz ab und zu rausbringt. Diese bestellt man einmalig und schließt somit kein Abo ab. Diesmal war es die Kult Box, die zweite, die Brandnooz bisher rausbrachte (Hier kann man sich die Erste noch einmal ansehen).
Die Box enthält folgendes:
– Lorenz Snack-World ErdnußLocken (1,99€ (250g) Launch Januar 1963)
– Staatl. Fachingen MEDIUM (0,69€ (0,75l) Launch August 2003)
– Löwensenf Extra (0,99€ (100ml) Launch April 1920)
– Miracel Whip (1,59€ (250ml) Launch Juli 1972)
– hitschler Erdbeer-Schnüre (0,99€ (125g) Launch Februar 1973)
– ORYZA Ideal-Reis (1,79€ (500g) Launch August 1976)
– Müller’s Mühle Teller Linsen (1,89€ (500g) Launch Januar 1920)
– kinder Überraschung (0,69€ (20g) Launch August 1974)
– Jelly Belly Sunkist Beans (2,19€ (100g) Launch Juli 2009)
– Knorr Australian Sweet Roast Sauce (2,99€ (200ml) Launch Juni 2015)
– SHATLER’s Cocktails Long Island Iced Tea (2,99€ (200ml) Launch Februar 2010)
– SURIG Essig-Essenz (1,29€ (400g) Launch April 1973)
– Fanta Klassik (0,69€ (200ml) Launch März 2015)
– Bärenmarke H-Milch (1,10€ (1l))

Der Gesamtwert beträgt diesmal 21,67€ für 14 Produkte. Das Motto der Box lautet „Immer wieder gern: Kultklassiker“. Auf dem Beileger der Box stand zwar, dass man entweder die Jelly Beans oder die Knorr Sauce bekommt, ich hatte aber beide Produkte in meiner Kult Box.


Die Produkte im Einzelnen:


Lorenz Snack-World ErdnußLocken: „Der Kult-Snack schlechthin überzeugt schon seit jeher mit dem leckeren, intensiven Geschmack frisch gemahlener Erdnüsse. Erstmals eingeführt wurde der goldgelbe Knabberspaß in der klassischen Variante im Jahr 1963. Seitdem sind die ersten Erdnussflips Deutschlands knusprig im Biss, aber besonders zart schmelzend im Mund und somit einfach verlockend!“
– Knusprig, intensiver Geschmack und vor allem: Lecker!

Staatl. Fachingen MEDIUM: „Das fein perlende Premium-Mineralwasser bietet eine einzigartige Mineralisation sowie ein natürlich hohes Hydrogencarbonat-Plus. Es sorgt so für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt und hilft, wichtige Stoffwechselfunktionen aufrechtzuerhalten. Damit steht das Mineralwasser für einen wohltuenden Genuss und einen aktiven, vitalen Lebensstil – und das schon seit 1742.“
– Diese Wassermarke kannte ich noch nicht, ist aber lecker. Großen Unterschied zu anderen Sorten kann ich aber nicht erkennen.

Löwensenf Extra: „Seit 1920 ist der unvergleichlich würzige Löwensenf Extra das Synonym für scharfen Senf. Nach dem Löwensenf Reinheitsgebot werden ausschließlich vier Zutaten für die Herstellung verwendet: Senfsaat, Branntweinessig, Trinkwasser und Salz. Die einzigartige Schärfe wird über die Senfsaat sowie deren Verarbeitung nach dem Dijon Verfahren erreicht und erfordert keine weiteren Zugaben.“
– Löwensenf kommt mir sofort in den Sinn, wenn man vor dem Regal der verschiedenen Sorten steht. Der Milde kommt bei uns immer in den Einkaufswagen – Der Scharfe bei meinen Eltern. Sehr lecker und ordentlich scharf, mein Favorit in Sachen Senf.

Miracel Whip: „Miracel Whip ist einfach ein Klassiker, wenn es um gebundene Salate wie Kartoffel- oder Nudelsalate geht – und das seit 1972! Aber auch Dips, Sandwiches und Co. werden mit Miracel Whip aufregend lecker. Die aufgeschlagen-fluffige Konsistenz und die geheime Gewürzmischung machen die locker-würzige Salatcreme einfach unverwechselbar“
– Ganz ehrlich? Jeder kennt Miracel Whip und auch mir ist dieses Glas ein Begriff. Aber ausprobiert habe ich es noch nie – Das kann ja nun nachgeholt werden.

hitschler Erdbeer-Schnüre: „Mit den fruchtig-spielerischen ErdbeerSchnüren von hitschler lässt sich allerhand anstellen: Ketten machen, Zöpfe flechten, Schnürsenkel binden oder einfach aufessen. Als eines der hochwertigsten Fruchtgummiprodukte Deutschlands sind sie seit über 40 Jahren beliebt bei Jung und Alt. Weich, elastisch und zart kommen sie ohne Gelatine aus und kleben nicht an den Zähnen.“
– Das Produkt kenne ich aus meiner Kindheit und auch heute noch finde ich sie super lecker – Auch die Maus ist begeistert. Und ja, ich erwische mich dabei, dass ich ihr ein Armband davon knote oder viele, viele Knoten in die Schnüre binde. So schnell ist man wieder Kind…

ORYZA Ideal-Reis: „ORYZA gibt es seit 1976, als Reis hierzulande noch exotisch war. Doch mit dem Ideal-Reis gelang der Vorstoß in deutsche Kochtöpfe. Mittels Dampf und Druck werden Nährstoffe ins Innere des Korns transportiert, sodass der Ideal-Reis fast den Nährstoffgehalt von Naturreis behält und locker und weiß von der Gabel fällt. Damit steht er seit den 70ern für köstlichen Reisgenuss, der immer gelingt.“
– Die Marke war mir direkt ein Begriff, gekauft habe ich sie aber noch nie. Sehr leckerer Reis.

Müller’s Mühle Teller Linsen: „Wer macht den Linseneintopf eigentlich besser als Omi? Die Teller Linsen von Müller’s Mühle laden dazu ein, die liebsten Rezepte aus der Kindheit hervorzuholen und einen eigenen Versuch zu starten. Sie eignen sich hervorragend für Eintöpfe nach rustikaler Hausmannsart, aber auch leckere Suppen- oder Salatkreationen lassen sich mit ihnen ganz einfach zaubern.“
– Kannte ich vorab nicht und da wir keine Linsen essen, wanderte die Packung weiter zu meiner Familie – Die freute sich.

kinder Überraschung: „Wer kennt es nicht? Das kinder Überraschungs-Ei begeistert seit Jahrzehnten alle Neugierigen im Alter von 3 bis 99 Jahren. Außen von leckerer kinder Schokolade umhüllt, überrascht das Ü-Ei im Innern mit tollen Spielzeugen, die zum Basteln, Spielen und Entdecken einladen. Zweimal im Jahr kann sich darüber hinaus jeder über spannende Sonderserien freuen.“
– Das Highlight für die Maus und ein Teil der Kindheit für sie und für mich. Leckere Schokolade und eine kleine Überraschung. Wobei ich den kleinen Figuren von früher etwas nachtrauere, die an einem Stück waren, man nicht zusammen bauen musste und auch ein wenig hübscher verarbeitet waren. Nichts desto trotz wird hier ab und zu immer mal ein Ei gekauft – In dem hier war übrigens ein Minion – Große Freude bei der Maus.

Jelly Belly Sunkist Beans: „Ob „Zitrone“, „Limone“, „Mandarine“, „Orange“ oder „Pink Grapefruit“ – die Jelly Belly Sunkist Beans faszinieren mit ihrem Originalgeschmack nach sonnig-frischen Früchten. Kein Wunder, dass den fruchtigspritzigen Geleebonbons kaum jemand widerstehen kann. Und wer von Original Jelly Belly Beans einfach nicht genug bekommt, greift zusätzlich zu den weiteren, über 60 abwechslungsreichen Sorten.“
– Die guten alten Jelly Beans, sehr lecker und die Sorten treffen absolut meinen Geschmack. Da kann auch mal die Maus mitnaschen.

Knorr Australian Sweet Roast Sauce: „Mit der neuen Australian Sweet Roast Sauce verführt Knorr auf einen fernen Kontinent und bringt echtes australisches Outback-Feeling auf den eigenen Grill. Die süße Honignote und das rauchige Aroma der deftigen Grillsauce verleihen vor allem saftigem Rindfleisch, aber auch zarten Spareribs einen außergewöhnlichen Geschmack.“
– Die Sauce kannte ich noch nicht, klang aber direkt interessant. Wir haben sie beim grillen probiert und sie ist fruchtig, leicht süßlich und hat einen perfekten rauchigen Geschmack. Sehr lecker.

SHATLER’s Cocktails Long Island Iced Tea: „Der Long Island Iced Tea von SHATLER’s ist ein fertig vorgemixter Cocktail. Um den erfrischenden Mix mit Wodka, Gin, Rum, Tequila und Orangenlikör zu genießen, einfach die Dose schütteln und den Inhalt in ein 0,4-l-Glas, gefüllt mit Crushed Ice, gießen – schon ist der absolute Kultschlager unter den Longdrinks fertig für die Party oder den gemütlichen Mädelsabend.“
– Shatlers kennt man schon aus so einigen Brandnooz Boxen und auch fern ab der Box habe ich sie mal gekauft. Dafür, dass es für ein Glas reicht, finde ich den Preis sehr happig, schade drum. Der Cocktail schmeckt sehr alkohollastig und ohne Crushed Eis sollte man ihn auf keinen Fall trinken. Ansonsten aber lecker.

SURIG Essig-Essenz: „SURIG Essig-Essenz ist ein echter Küchenklassiker und gibt leckeren Gerichten eine delikate, saure Note. Aber er kann noch viel mehr: Mit der Kraft der Essigsäure entfernt SURIG Essig-Essenz auch Kalk und reinigt Oberflächen. Er ist außerdem biologisch abbaubar und damit besonders umweltverträglich. Weitere wertvolle Küchentipps und -tricks mit SURIG gibt es auf der Webpräsenz der Marke.“
– Auch diese Marke kannte ich vorab nicht, ich bin aber auch kein Essig Freund. Unsere Essigflasche hält sich quasi ewig, also ging dieses Produkt weiter zu meiner Familie.

Fanta Klassik: „Fanta Klassik ist der ideale Sommerbegleiter und eine spritzige Erfrischung für zwischendurch. Der jüngste Familienspross von Fanta sieht nicht nur anders aus als seine Geschwister, er schmeckt auch anders. Fanta Klassik ist inspiriert von der Originalrezeptur und überrascht mit einer erfrischenden Rezeptur aus Apfelextrakt, einem Molkenerzeugnis von 30 % und Orangen- sowie Zitronensaft.“
– Fanta Klassik habe ich mir schon vor der Box mal als Sixpack gekauft und fand es klasse. Viel weniger süß, als die Standart Fanta und auch das Design spricht mich an.

Bärenmarke H-Milch: „Mit einem Fettgehalt von 3,8 % ist die haltbare Alpenmilch von Bärenmarke immer ein vollmundiger Genuss: Ob pur im Glas, zum morgendlichen Müsli oder beim Verfeinern von Kaffeespezialitäten. Die Bärenmarke H-Milch entspricht hohen Qualitätsstandards und wird ausschließlich aus Milch aus den Alpen und dem Alpenvorland hergestellt.“
– Bei Bärenmarke muss ich persönlich ja immer an die kleinen Döschen Milch zum Kaffee denken, die bei der Verwandtschaft immer auf dem Tisch standen. 3,8 Prozent ist mir deutlich zuviel, ich bevorzuge da eher 1,5.

Fazit: Diese Kultbox fand ich besser, als die Erste aus dem Hause Brandnooz. Viele Produkte sind mir ein Begriff und begleiten mich teilweise wirklich schon seit der Kindheit. Auch die Vielfalt gefällt mir, eine tolle Mischung aus bekannten und beliebten Produkten, ich werde mir auch die nächste Kult Box bestellen.

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?