Und wenn jetzt Sommer wär’…

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Dass Sommer ist, merkt man vor allem an Blogs. Wo vorher fast tagtäglich aktualisiert wurde, herrscht nun gähnende Leere, der Feedreader leert sich nach und nach und irgendwie kommt man ja doch nicht dazu, verpasste Blogpostings zu lesen. Draussen sind Temperaturen, die an der 30 Grad Marke kratzen und diese noch überschreiten (Letztens sagte die Wetter App 37 Grad – Gefühlt 41), die Badeseen, Schwimmbäder und Eiscafe’s sind voller Menschen und entweder man liebt es – Oder man hasst es. Vielleicht auch so ein Mittelding.
Hände hoch, wer wünscht sich Sommer und sitzt dann doch hechelnd da und verflucht die heißen Temperaturen? Ich schwing dann mal meine Hände nach oben…
Ewig hab ich rumgemault, dass wir überhaupt keinen Sommer bekommen und dann war er auf einmal da. Und ich? Mimimimi, ich hab nix anzuziehen, blöde offene Schuhe scheuern, ich kann nicht schlafen, ich schwitze und das Beste: Mein Körper läuft Amok. Das geht dann soweit, dass ich Gänsehaut bekomme und friere, obwohl mir eigentlich heiß ist wie nix gutes. Dass ich keine 3 Schritte machen kann, ohne Angst zu haben, umzukippen und letztendlich am Abend im Badezimmer hänge und mir die Seele aus dem Leib… Lassen wir das.
Wenigstens verwandelt sich die Käsehaut ein bißchen ins Bräunliche und das Wertvollste: Die Maus liebt den Sommer. Quasi jeder Sonnenstrahl wird ausgenutzt zum planschen und spielen. Da wird eine Wasserrutsche gebaut, mit Tempo in das Planschbecken gesaust, sich mit der Gießkanne nass gemacht, man wird vom Papa durch den Garten gejagt und fordert von Mama Fotos – Um dann volle Pulle mit dem Fuß ausholen und mich zum triefen zu bringen.
Man sieht einfach nur, wie glücklich sie ist. Sie powert sich aus, fällt abends totmüde ins Bett und braucht keine 2 Minuten, um seelig zu schlummern.
Der Mini dagegen ist eher wie ich. Mimimimi, es ist warm, ich kann nicht schlafen, ich schwitze, alles doof. Dazu noch Neurodermitis Schübe, die doofen Zähnchen und überhaupt. Planschen ist auch eher semi-gut, aber nackig auf dem Bauch liegen und das erste Mal in seinem Leben das Gras anfassen ist klasse.

Ach Sommer. Ich mag dich nicht. Obwohl… Vielleicht ein kleines bißchen. Bitte bleib noch ein wenig, aber bitte – Unter 30 Grad (Beim Wunschkonzert wäre ich ja für 23-26 Grad…).
Was meint ihr? Genießt ihr die heißen Temperaturen?

Mein Minuto Moment – Wenn’s schnell gehen muss…

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Da will man grad die Wäsche machen, betritt das Badezimmer und… „Rabäähh“, das Baby ist wieder wach. Nur mal eben schminken – Mist, das Baby möchte bespaßt werden. Bolognese zaubern? Dauert viel zu lange, das Babylein möchte kuscheln. Da kommen die neuen Snack’s von Birkel genau richtig. Wasser in den Wasserkocher, Knöpfchen drücken, Deckel abziehen, kochendes Wasser in den Becher und 5 Minuten warten. Eine kleine Zwischenmahlzeit, der Hunger ist erstmal gestillt und man hat direkt wieder Zeit für.. Na? Das Baby.
Birkel lud mich ein, gleich 10 Sorten ihres „Birkel Mein Minuto“ zu probieren – Einige Sorten auch in XXL. Käse-Nudel Topf, Gulasch, Kartoffel-Püree, Chili con Pasta und die beliebte Bolognese.
Pasta ist hier immer der Hit, deswegen probierten der Mann, die Maus und ich uns fröhlich durch all die Produkte und wie sie geschmeckt haben… Das seht ihr, wenn ihr ein bißchen nach unten scrollt.

„Wenn‘s mal wieder ein schneller Snack für zwischendurch sein darf, kommt Birkel Minuto wie gerufen. In sechs beliebten und vorwiegend gemüsehaltigen Sorten gibt die lecker-leichte Nudelpower rasch neue Energie für den Alltag, sei es im Büro, auf Reisen oder beim Frühjahrsputz- es ist immer gut, sich regelmäßig eine kleine Pause zu gönnen. Die klassische Bechergröße von 260 g ist perfekt für eine kleine Zwischenmahlzeit. Einfach Becher öffnen, kochendes Wasser übergießen, umrühren und fünf Minuten ziehen lassen – fertig ist der heiße Nudeltopf. Ob als „Käse-Nudel-Topf“, „Frühlings-Topf“, „Ratsherren-Topf“, „Spaghetti-Bolognese“ oder in der neuen vegetarischen Sorte „Penne Spinat-Ricotta“, Birkel Minuto schmeckt einfach in jedem Moment und kommt ganz ohne Geschmacksverstärker und Farbstoffe aus.“
Birkel Mein Minuto – 260g für 0,99 €

„In der einzigartigen Portionsgröße von 350 g ist Birkel Minuto XXL ideal für den großen Hunger und als schnelle Hauptmahlzeit. Mit 35 % mehr Inhalt im Vergleich zur marktüblichen Standardgröße von Instant-Nudeltöpfen liefern die insgesamt fünf herzhaften Birkel Minuto XXL Sorten geballte Nudelpower. Sie machen satt und geben rasch neue Energie! Einfach Becher öffnen, kochendes Wasser übergießen, umrühren und fünf Minuten ziehen lassen – fertig ist der heiße Nudeltopf Ob in der Sorte „Gulasch-Topf“, „PaprikaHähnchen-Topf“, „Pilzrahm-Topf“, „Chili con Pasta“ oder „Bolognese-Topf“ – alle Birkel Minuto XXL Sorten sind frei von Geschmacksverstärkern sowie Konservierungs- und Farbstoffen. So schmecken die deftig-fleischigen Sorten im Instantbecher einfach immer gut und immer lecker.“
Birkel Minuto XXL – 350g für 1,29 €

 

 

(Frühlingstopf)

Frühlingstopf:
„Gedrehte Bandnudeln in einer feinen Gemüsebrühe mit zartem Hühnerfleisch, knackigen Karotten und leckeren Erbsen. Frühlingsfrische das ganze Jahr über.“
– Kaum aufgemacht, kommt einem hier der Geruch einer Brühe in die Nase. Ich habe die Nudeln ca. 7 Minuten ziehen lassen, sie waren alle gar, das ist schon mal ein großer Pluspunkt. Oft sind Nudeln in solchen Töpfen auch nach der normalen Ziehzeit nicht gar und sind teilweise noch hart, das ist hier nicht der Fall. Nach einiger Sucherei habe ich das Hühnerfleisch gefunden, winzig kleine Stückchen, die leider auch kaum Geschmack hatten – Schade. Dennoch war der Frühlingstopf lecker, schmeckte eindeutig nach einer Hühnersuppe und ist ein Snack für den kleinen Hunger. Es geht aber nichts über eine selbstgekochte Suppe…

 

(Käse-Nudel-Topf)

Käse-Nudel Topf:
„Gedrehte Bandnudeln in cremiger Sahnesauce mit kräftiger Käsenote, verfeinert mit würzigem Speck und feinem Schnittlauch. Macht jeden zum Käseliebhaber.“
– Nach dem öffnen riecht es sehr nach Käse, das bleibt auch nach der Garzeit so. Die Sauce ist cremig, leicht salzig und hat einen intensiven (Fast schon zu intensiv) Geschmack, der an Cabonara erinnert und ein kleines bißchen nach Ei schmeckt. Leider ist der Schinken auch weit nach der angegebenen Garzeit hart.

(Ratsherren-Topf)

Ratsherren-Topf:
„Spiralnudeln in einer kräftigen Rinderbrühe mit knackigen Bohnen, würziger Paprika und zartem Rindfleisch. Ein deftiger Klassiker.“
– Die Rinderbrühe schmeckt man wirklich deutlich heraus, auch das Fleisch war weich. Die angegebene Paprika war allerdings winzig, man hat sie absolut nicht heraus geschmeckt – Die Bohnen allerdings waren gut vertreten. Je mehr man davon isst, desto penetranter finde ich den Geschmack der Brühe, was es irgendwann weniger lecker macht.

Spaghetti Bolognese 260g oder 350g (XXL):
„Spaghetti in einer fruchtig-tomatigen Bolognese-Sauce mit knackigen Karotten, aromatischen Kräutern und würzigem Hackfleisch. So schmeckt Italien.“
– Ich liebe Bolognese, bin da aber sehr mäkelig. Diese Bolognese Sorte schmeckt aber in Anbetracht, dass es ein Fertigprodukt ist und für den kleinen Hunger sein soll, recht gut, die Sauce ist cremig, die Nudeln auf den Punkt und auch der Geschmack ist ok. Diese Sorte hätte etwas mehr Würzung zwar gut getan, aber auch so ist es lecker für zwischendurch.

(Paprika-Hähnchen-Topf XXL)

Paprika-Hähnchen-Topf XXL:
„Bandnudeln in cremiger Paprikarahmsauce mit zartem Hähnchenfleisch, roter Paprika und würzigen Kräutern. Köstlich deftig.“
– Wieder einmal: Winzig kleine Stückchen Fleisch, welches man aufgrund dessen auch weglassen könnte. Die Sauce ist super cremig und nicht zu flüssig. Ab und zu findet man ein paar dünne Blättchen rote Paprika – Rote Paprika dominiert auch den Geschmack des Topfs. Die Würzung ist absolut in Ordnung, auch wenn es mir persönlich zu wenig scharf war. Das hätte hier gut gepasst.

Chili con Pasta XXL:
„Penne in würzig-scharfer Sauce mit deftigem Hackfleisch, schwarzen Bohnen, knackiger Paprika und aromatischen Zwiebeln. Ein feuriger Klassiker.“
– Hier habe ich leider kein Foto, aber dennoch: Eine klasse Sorte, leider war mir der Geschmack viel zu lasch. Chilli con Carne mag ich gern scharf und hier hätten Jalapenos sehr gut herein gepasst. Die Bohnen könnten mehr sein, so stehen eher die Nudeln im Vordergrund, was allerdings gar nicht schlimm ist. Lecker!


(Pilzrahm-Topf XXL)

Pilzrahm-Topf XXL:
„Bandnudeln mit leckeren Pilzen in cremiger Rahmsauce, verfeinert mit würzigen Zwiebeln und aromatischem Schnittlauch. Ein Muss für jeden Pilzfan.“
– Die Sauce ist sehr cremig und schmeckt deutlich nach Pilzen, allerdings schmecke ich absolut keine Zwiebeln raus. Viele Kräuter sind zu sehen und ab und zu sehr kleine Pilzstücke, die aber eher hart sind und daher mehr stören, als schmecken. Dennoch insgesamt ganz lecker.

(Gulasch Topf)

Gulasch-Topf XXL:
„Spiralnudeln in einer deftigen Gulasch-PaprikaSauce mit zartem Rindfleisch, knackiger Paprika und würzigen Kräutern. Ein herzhafter Genuss.“
– Auf der Packung stehen Röstzwiebeln – Wo waren die? Auch nach 10 Minuten waren die Nudeln noch hart und das Pulver zum Teil nicht ganz aufgelöst. Die Sauce ist cremig und schmeckt nach Gulasch, aber auch leicht süsslich. Das Fleisch war zu hart und für mein Empfinden zu wenig für die Masse, auch Paprika hätte ich gern mehr gehabt. Im Ganzen aber recht lecker.

Penne Spinat-Ricotta NEU:
„Penne mit Spinat und dem cremigen Geschmack nach Ricotta. Diese locker-leichte Versuchung ist nicht nur für Vegetarier ein Genuss, sondern für alle, die gerne auch mal eine fleischlose Zwischenmahlzeit genießen wollen!“
– Hier habe ich leider kein Foto zu, probiert wurde trotzdem. Die Sorte ist mal was anderes und habe ich so von anderen Marken noch nicht gesehen. Die Sauce ist cremig und auch die Menge an Spinat genau richtig. Lecker und eine gute Abwechslung.

Fazit:
Die Packungen sind aufgrund des Plastiks sehr stabil, ohne billig auszusehen. Es hält warm und trotzdem kann man die Becher gut in der Hand halten, auch die Garzeit stimmt mit der Packungsbeschriftung überein. Die enthaltenen Nudeln schmeckten wirklich lecker, gar kein Vergleich zu Nudeln von billigeren Varianten. Hier gibt es definitiv einen Daumen hoch für Birkel.
Man hat eine große Auswahl an Sorten, es ist schnell und einfach gemacht und größtenteils war es recht lecker – Kann man mal kaufen, wenn es schnell gehen muss.
Das einzige, was mich wirklich stutzig machte, war die Bolognese Sorte. Diese habe ich in XXL und „Normal“ bekommen, in der kleineren Variante war aber laut Aufschrift mehr Nudeln, mehr Tomate und mehr Rindfleisch. Auch die Angaben einer 100g Portion stimmten nicht überein. Es ist doch dasselbe Produkt? Wenn ihr da eine Lösung für mich habt – Her damit.
Vor allem die Sorten Käse-Nudel Topf, Pilzrahm-Topf und Paprika-Hähnchen Topf fand ich gut und werde ich eventuell auch mal nachkaufen und nicht zu günstigeren Produkten greifen. Bei den Minuto Produkten erkennt man, trotz Fertigprodukt, Qualität und einen deutlichen Unterschied zur Konkurenz.

Kennt ihr die Birkel Mein Minuto Töpfe schon?

Brandnooz Box Juni 2015

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die Box 10,99 mit einem Warenwert von mindestens 16 Euro. Sie kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar. Leider musste ich auf meine Box etwas länger warten, DHL Streik sei Dank… Aber zum Glück ist sie doch noch angekommen.
Die Box enthält folgendes:
– Kaffeenade Holunderblüte (0,99€ (0,33l) Launch Juni 2015)
– Aoste Stickado Schinken (1,99€ (60g) Launch Februar 2015)
– ORO di Parma Tomatenmark mit Basilikum (1,39€ (200g))
– ORO di Parma Tomaten stückig mit Basilikum (0,99€ (250g) Launch Januar 2015)
– THOMY Gourmet Remoulade (1,59€ (275ml) Launch März 2015)
– THOMY Delikatess Mayonnaise (1,49€ (275ml) Launch März 2015)
– reis-fit Risbellis (1,09€ (40g) Launch April 2015)
– Oettinger Weizen & Zitrone Alkoholfrei (0,40€ (0,5l) Launch Mai 2014)
– Leibniz Minis Black ′n White (1,29€ (125g) Launch Juni 2015)
– iChoc Schokolade (1,99€ (80g) Launch März 2015)
– Allos Frucht Pur 100 % „Erdbeere“ (1,29€ (30g) Launch März 2015)

Der Gesamtwert beträgt diesmal 15,79€ für 12 Produkte (Wovon die Kekse 2 Mal enthalten waren bei mir). Das Motto der Box lautet „So geht Sommer“. Hat man die Good Nooz Box gewählt, bekommt man ein Extraprodukt, dieses wäre MINTANINE (0,99€ – 250ml), was als Limonade beschrieben wird. Hat man die Option „Alkohol“ gewählt, erhält man statt XX Rotkäppchen Fruchtsecco Mango.
Ausserdem bekam man entweder xacca SYNERGY Drink oder 3 von 5 Ersatzprodukten.


Die Produkte im Einzelnen:


Kaffeenade Holunderblüte: „Kaffeenade ist ein natürlicher Mix aus frischer Limonade und dem Besten aus Kaffee. Der sommerliche Geschmack von Holunderblüte wird von feinen Röstaromen und ein wenig Koffein direkt aus der Bohne ergänzt. Eine ganz neue Geschmackswelt – erhältlich bei Getränke Hoffmann, Dursty und online auf www.coffeefair.de.“
– Klingt erstmal aussergewöhnlich und so schmeckt es auch. Dieser Mix aus Limo und Kaffee ist was Neues und mein Ding ist es nicht. Die Holunderblüte schmeckt man gut heraus, den Kaffee auch. Unbedingt kalt trinken. Ich kann den Geschmack gar nicht genau zuordnen, für Kaffeeliebhaber gilt hier aber: Probiert es mal.

Aoste Stickado Schinken: „Feinste luftgetrocknete Mini-Salamis, hergestellt mit magerem Schinkenfleisch (75 %), werden mit viel Sorgfalt und Zeit nach traditioneller Art gereift. Ausgewählte aromatische Gewürze runden den Geschmack ab. Die SalamiSpezialität ist der perfekte Snack für unterwegs oder einen geselligen Abend mit Freunden.“
– Aoste ist eine relativ teure Marke, das merkt man auch bei diesem Produkt. Wir sind keine großen Salami Esser, dennoch wird natürlich probiert. Pluspunkt ist, dass keine großen Fettstückchen enthalten sind, die Salamis schmecken ganz typisch für Aoste, wobei man auch leicht den Schinken durchschmeckt. Sie schmieren nicht und die Konsistenz ist genau richtig. Daumen hoch.

ORO di Parma Tomatenmark mit Basilikum: „Für ORO di Parma Tomatenmark mit Basilikum werden sonnengereifte Tomaten aus der Region Parma sorgfältig geerntet, schonend zweimal erhitzt und mit aromatischem Basilikum verfeinert. Es ist ideal zum Verfeinern von Suppen, Saucen oder anderen Gerichten und schmeckt auch pur auf dem Brot sehr lecker.“
Wenn wir Tomatenmark benötigen, kaufen wir eigentlich, unbewusst, immer diese Marke. Es schmeckt sehr tomatig und die Basilikumnote ist nicht zu dominant. Die Konsistenz ist genau richtig und auch für Pizza und co. lässt sich dieses Tomatenmark gut verarbeiten. Nachkaufprodukt, immer wieder.

ORO di Parma Tomaten stückig mit Basilikum: „Tomate ist nicht gleich Tomate. Die ORO di Parma Tomaten stammen ausschließlich aus der italienischen Region Parma und werden vor Ort frisch verarbeitet. Sorgfältig geerntet, werden die sonnengereiften Tomaten mit erlesenen Zutaten verfeinert. So behalten sie ihren natürlichen Geschmack – ganz ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.“
– Zuvor kauften wir stückige Tomaten immer in der Dose, daher ist ein Tetrapack für uns neu. Die Tomaten schmecken super fruchtig und ergeben mit dem, doch sehr deutlich herauskommendem, Basilikum eine gute Grundlage für z.B. eine Nudelsauce. Auch die Portionsgrösse ist klasse, eine Dose ist mir meist nämlich zu viel.

THOMY Gourmet Remoulade: „Feine Gourmet Remoulade aus gutem Sonnenblumenöl und mit Gurken, Zwiebelstückchen sowie zahlreichen Kräutern – verfeinert gekochte Eier, kalten Braten und Fisch in bester THOMY Qualität. Das formschöne Genießerglas mit der leckeren Feinkostsauce eignet sich auch nach dem Verzehr perfekt zum Anrichten neuer Rezeptkreationen.“
– Durch das Glas bekommt man auch den letzten Rest heraus, das ist direkt ein Pluspunkt. Die Würzung ist genau richtig und die Remoulade ist nicht zu fettig, hat eine gute Konsistenz und schmeckt wirklich gut – Aber auch nicht viel anders, als andere Remoulade. Es ist sehr Gurkenlasting, Essig kann man gut herausschmecken. Außerdem enthält die Remoulade viele Kräuter, ist sehr cremig und ist sehr stückig – Wir kaufen sie auf jeden Fall nach.

THOMY Delikatess Mayonnaise: „Viel Eigelb und gutes Sonnenblumenöl machen die THOMY Delikatess Mayonnaise zu einem Premiumprodukt – ideal für die Zubereitung von Kartoffel- und Nudelsalaten. Das formschöne Glas eignet sich auch nach dem Verzehr perfekt zum Anrichten von Rezeptkreationen. Damit der Genuss nie aufhört, einfach mit herzhaften oder süßen Inhalten befüllen und bei der nächsten Party servieren.“
– Wir kaufen unsere Mayonnaise eigentlich nie im Glas, Thomy ist uns aber ein Begriff und steht für leckere Qualität in meinen Augen. Ob die Mayo hier mithalten kann? Ein großer Kritikpunkt ist hier das Glas (Sowie auch bei der Remoulade) – Man bekommt so zwar auch die Reste heraus, allerdings geht das Glas wahnsinnig schwer auf. Die Mayonnaise ist sehr cremig und hat eine viel weichere Konsistenz, als aus einer Tube. Wir haben sie mit Pommes probiert und während sonst die Mayo im Vordergrund stand, schmeckte man sie hier kaum. Auch als wir sie pur probierten, fehlte uns irgendwie der Geschmack. Klar, ein leichter Mayo Geschmack ist da, der ist mir aber einfach zu wenig intensiv. Schade.

reis-fit Risbellis: „Die luftig-leichten Reis-Soya-Cracker mit dem würzigen Geschmack von Sour-Cream und Onion sind eine echte Alternative zu Chips und Co. und einfach die perfekte Knabberei – egal, ob unterwegs, beim Lernen für die Uni oder zum Fernsehabend mit Freunden auf der Couch. Neben der Sorte „Sour-Cream & Onion“ erhältlich in fünf weiteren herzhaften und süßen Sorten.“
– Leider etwas wenig Inhalt, dafür sind die Cracker aber super knusprig. Die Zwiebeln schmeckt man sehr heraus, im Nachhinein kommt eine leichte Schärfe durch. Ich bin kein Fan von Reiscrackern, aber die hier sind eigentlich ganz gut.

Oettinger Weizen & Zitrone Alkoholfrei: „Für alle, die gerne alkoholfrei tanken, gibt es Oettinger Weizen & Zitrone auch ohne Sprit und mit dem besten Geschmack, den Weizenbier und Zitronenlimo zu bieten haben. Zitronig, spritzig und deshalb angenehm erfrischend ist das Biermischgetränk der ideale Durstlöscher in der heißen Jahreszeit. Der Alkoholgehalt liegt unter 0,5 % vol.“
– Leider schon wieder ein alkoholfreies Weizenbier. Irgendwie kommt mir das in letzter Zeit zu oft vor, nicht zuletzt, weil ich sowas einfach nicht trinke – Demnach musste der Mann hier mal wieder probieren. Der allerdings freute sich – Das Weizen ist frisch, zitronig, spritzig und lecker – Unbedingt kalt genießen!

Leibniz Minis Black ′n White: „Der neue Leibniz Minis Black ′n White vereint knackige Mini-Kakaokekse mit zart schmelzender weißer Schokolade. Im wiederverschließbaren 125-g-Beutel ist es der perfekte Snack für zwischendurch und bietet maximale Frische. Die kleinen Kekse sind ideal zum Teilen mit Familie und Freunden, egal ob unterwegs oder zu Hause.“
– Diese Kekse bekam ich gleich 2 Mal – Einmal als Ersatz für das alkoholische Produkt und einmal als 1 von 5 Ersatzprodukten, statt einem Energy Drink. Super ist, dass man die Packung ganz einfach wiederverschließen kann, so wird nichts trocken. Auf den Keksen ist eine dünne Schicht weiße Schokolade – Die reicht aber schon, um wirklich intensiv zu schmecken. Die weiße Schokolade steht hier wirklich im Vordergrund, harmoniert mit dem Keks aber gut. Sehr lecker.

iChoc Schokolade: „Verantwortung, Natürlichkeit und Geschmack, liebevoll vereint in 80 g tierleidfreier Schokolade. Die neuen leckeren Sorten der veganen Bio-Schokolade von VIVANI schmecken wie klassische Vollmilchschokolade, sind aber – dank der Verwendung von Reisdrink anstelle von Kuhmilch – völlig tierproduktfrei gefertigt.“
– Huih, DAS ist mal Zartbitterschokolade! Hier braucht man nur 1-2 Stückchen und schon ist die Schokolust gestillt (Zumindest bei mir). Es ist sehr schokoladig und die dunklen Schoko Crunchies tun hier noch ihr übriges. Es knuspert schön beim Essen, allerdings schmecke ich die Crunchies im Geschmack nicht explizit heraus. Dass hier Reisdrink statt Kuhmilch verwendet wurde, merke ich nicht – Eine gute Alternative für Veganer.

Allos Frucht Pur 100 % „Erdbeere“: „100 % Frucht und 0 % Schnickschnack: Die neuen veganen Frucht Pur 100 % Riegel ermöglichen echten, natürlichen Geschmack bei weniger als einen Gramm Fett und weniger als 100 Kilokalorien pro Riegel. Im Gegensatz zu anderen Fruchtriegeln bestehen sie aus 100 % Fruchtzutaten mit Fruchtstückchen – ganz ohne Oblaten, Nüsse, Marzipan oder anderen Süßungsmitteln.“
– Ich bin einfach kein Fan von diesen Früchteriegeln. Ausgepackt ist der Riegel relativ klebrig, riecht aber lecker nach Erdbeere. Reingebissen ist es ziemlich zäh und ich suche in den Inhaltsstoffen dann doch die Nüsse, weil es doch ein wenig hart ist. Es schmeckt fruchtig und deutlich nach Erdbeere, ein bißchen Apfel schmecke ich auch raus. Dennoch ist der Riegel nicht Meins und für so ein kleines Stück auch zu teuer.

Fazit: Ein guter Mix aus Getränken, Süßem und Herzhaftem. Es waren viele Produkte dabei, die ich noch nicht kannte oder die mir im Supermarkt nicht aufgefallen wären, also Daumen hoch für diese Box. Ich würde mir allerdings wünschen, dass in Zukunft nicht mehr so oft (alkoholfreies) Bier in der Box zu finden ist.

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?