Sundance wird 20 – Ein Grund zum feiern

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Sponsored / Werbung) Die Marke SUNDANCE feiert in diesem Jahr schon das 20. Jubiläum – Unglaublich, oder? Aus diesem Grund gibt es ein exklusives Geburtstagsdesign der Marke im dm Markt, sowie spannende neue Produkte, z.B. ein Sonnenöl-Spray, mit höherem Lichtschutzfaktor als bisher, oder einen tollen Pflegeschaum. Natürlich gibt es noch viel mehr – Aber das könnt ihr dann selbst in eurem dm Markt entdecken…

Anlässlich des 20. Geburtstags hat mir dm freundlicherweise ein kleines Paket zusammen gestellt, damit ich bestens gerüstet bin, wenn die Temperaturen endlich wieder steigen und die Sonne uns an der Nase kitzelt. Vielen Dank!
Diese Produkte durfte ich testen:

Sonnenmilch LSF 30 200 ml: Die SUNDANCE Sonnenmilch mit dem photostabilen und ausgewogenen UVA/UVB-Breitbandfiltersystem und Vitamin E schützt die Haut sofort vor Sonnenbrand und beugt lichtbedingten Pigment- und Altersflecken vor. Der aktive Zellschutzkomplex mit Grüner-Tee-Extrakt und Vitamin E bietet Schutz vor freien Radikalen. Das Sonnenschutzmittel vor dem Sonnen großzügig auftragen. Die innovative Formulierung mit einem speziell ausgewählten Wirkstoff hilft den Zellen der Haut sich bei regelmäßiger Anwendung vor der Aktivierung Kollagen abbauender Enzyme durch IR-A Strahlung zu schützen und somit weiterer vorzeitiger sonnenbedingter Fältchenbildung vorzubeugen.
200 ml: 2,45 € / 100 ml: 1,23 €

Apres Lotion 200 ml: Die SUNDANCE Après Lotion mit der leichten, ausgewogenen Pflegeformel mit Aloe Vera, Provitamin B5 und Bisabolol wirkt beruhigend auf sonnengestresste und trockene Haut. Intensive Feuchtigkeitsspender wirken harmonisierend auf den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt der Haut und bewahren so deren Elastizität und Spannkraft. Großzügig nach dem Sonnenbad auf die gereinigte Haut auftragen. Vegan.
200 ml: 0,95 € / 100 ml: 0,48 €

Schutz & Bräune Sonnencreme LSF 20 75 ml: Für normale, ungebräunte Haut. Die Schutz & Bräune Sonnencreme mit einem ausgewogenen UVA/UVB-Breitbandfiltersystem und Vitamin E schützt die Haut sofort vor Sonnenbrand und wirkt lichtbedingter Hautalterung und somit Fältchenbildung entgegen. Für eine natürliche Bräune ohne Selbstbräuner. Spendet Feuchtigkeit. Wasserfest. Vegan.
200 ml: 2,45 € / 100 ml: 1,23 €

Brandnooz Box April 2016

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Werbung) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die Box 10,99 mit einem Warenwert von mindestens 16 Euro. Sie kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar.
Die Box enthält folgendes:
– DEIT Tropische Früchte (0,89€ (0,75l) Launch Mai 2016)
– Deli Reform Erste Pressung (3,99€ (500ml) Launch August 2015)
– Hello Kitty Kinderpunsch no alcohol (2,99€ (750ml) Launch August 2014)
– kinder bueno white (39g)
– tic tac Apple Mix (0,69€ (18g) Launch März 2016)
– SAVA Fruchtaufstriche (1,99€ (210ml) Launch Mai 2016)
– Becel Vegan (1,49€ (250g) Launch April 2016)
– McVitie’s Digestive Creams (1,79€ (205g) Launch Oktober 2015)
– Melitta® Becel Vegan Kaffee des Jahres (1,15€ (100g Sondergröße) Launch Januar 2016)

Der Gesamtwert beträgt diesmal 14,98€ für 9 Produkte (Wovon 1 Mal ein Produkt doppelt enthalten ist und der Preis für Kinder Bueno nicht ersichtlich). Das Motto der Box lautet „Immer für eine Überraschung gut“. Hat man die Good Nooz Box gewählt, bekommt man ein Extraprodukt, dieses wäre Cube Energy (0,99€ – 250ml), was als Energy Drink beschrieben wird.


Die Produkte im Einzelnen:


DEIT Tropische Früchte: „DEIT Tropische Früchte ist eine zuckerfreie Limonade aus den vier beliebten Früchten Orange, Ananas, Maracuja und Mango, die für Urlaubsstimmung und sonnige Gedanken sorgt. Die fruchtig-exotische Kombination aus Fruchtsaft und natürlichem, prickelndem Mineralwasser macht jeden Schluck zu einem spritzigerfrischenden Geschmackserlebnis.“
– Unbedingt kalt genießen. Die Limonade ist unheimlich erfrischend und ein toller Sommerdrink. Auch verdünnt schmeckt es noch sehr lecker und fruchtig frisch, auf jeden Fall ein Kauf wert.

Deli Reform Erste Pressung: „Die hochwertigen kaltgepressten Rapskernöle werden in einem einzigen Pressvorgang besonders schonend gewonnen – für ein naturreines Öl der ersten Güteklasse. Verwendet werden ausschließlich Rapssaaten aus kontrolliertem deutschen Vertragsanbau. Dank der beiden Geschmacksrichtungen „nussig“ und „mild“ sind die Öle vielseitig in der warmen und kalten Küche einsetzbar.“
– Wir bekamen die Sorte „Nussig“ und leider können wir so gar nichts damit anfangen. Würden wir jedes Öl behalten (Statt verschenken), hätten wir wohl schon eine beachtliche Sammlung zuhause..

Hello Kitty Kinderpunsch no alcohol: „Perfekt für Kids, Hello Kitty-Fans und alle, die es fruchtig mögen – der Kinderpunsch ohne Alkohol ist ein leckerer Mix aus Apfel-, Erdbeer-, Himbeer-, Johannisbeer- und Holunderbeerensaft, verfeinert mit würzigen Aromen von Zitrone und Orange. Gemixt mit frischen Früchten und Eiswürfeln oder Crushed Ice, ist der beerig-süße Trinkspaß ein toller Durstlöscher auf Kindergeburtstagen, Gartenpartys und Grillabenden.“
– Punsch im Frühling? Irgendwie nicht so recht passend vom Produktdesign – Schnee und deutliches Winterfeeling. Nichtsdestotrotz ist es ein leckerer Drink, der allerdings ziemlich süss ist. Verdünnt und eisgekühlt lässt sich aber ein Glas gern mal trinken.

kinder bueno white: „kinder bueno „white“ ist ein köstlicher Genuss für sonnige Tage. Die knusprigen Waffeln sind gefüllt mit feiner Milchhaselnusscreme und werden durch den zartschmelzenden weißen Schokoladenüberzug zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Die White-Edition gibt es nur für kurze Zeit.“
– Kinder Bueno ist super lecker und daher war ich gespannt auf diese Variante. Leider reisst sie mich nicht vom Hocker, es ist ziemlich süss durch die weiße Schokolade. Es ist nicht schlecht – Die normale Variante finde ich aber besser.

tic tac Apple Mix: „Erfrischend-sauer wie ein grüner Apfel oder fruchtig-süß wie ein roter? Mit tic tac Apple Mix kommen Apfel-Liebhaber in den vollen Genuss von beidem. Nach fresh mint, fresh orange und Strawberry Mix ist nun auch die neue fruchtige Geschmacksrichtung mit Dragees in strahlendem Rot und fröhlichem Grün dauerhaft im Handel erhältlich.“
– Ich habe ewig keine Tic Tacs mehr gegessen und diese Sorte klingt wirklich interessant. Sehr lecker, die Grünen sind ein klein wenig sauer, was sich aber in Grenzen hält. Auch die Maus fand sie sehr lecker.

SAVA Fruchtaufstriche: „Für die Herstellung der SAVA Fruchtaufstriche wurde der Weg zurück zur Natürlichkeit gesucht und der Zusatz von Zucker und Geliermittel auf ein Minimum reduziert. Durch die schonende und naturbelassene Verarbeitung bleiben die typischen Geschmacksnoten der Früchte erhalten. Das schmeckt nicht nur zum Frühstück – die Fruchtaufstriche sind auch ideal, um Joghurts oder Desserts zu verfeinern.“
– Wir bekamen die Sorte Sauerkirsch-Apfel und es sah im ersten Moment schon ein wenig aus wie Pflaumenmus. Der Apfel kommt geschmacklich gut durch, durch die Sauerkirsche schmeckt es ein bißchen sauer. Nicht zu süss und mal was anderes – Aber nicht unser Fall.

Becel Vegan: „Mit einem Mix aus Sonnenblumen, Raps- und Leinöl ist Becel Vegan 100 % frei von tierischen Bestandteilen und somit ideal für die vegane Ernährung geeignet. Der streichzarte pflanzliche Brotaufstrich ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und schmeckt besonders gut zu frischem Brot. Aber auch beim Kochen, Braten und Backen ist Becel Vegan ein wertvoller Begleiter.“
– Becel ist einfach ein Begriff und auch die Margarine ist lecker, trotzdem stellen wir kaum einen Unterschied zu anderen Sorten fest. Das vegane Zeichen ist natürlich ein Blickfang beim Kauf, dass Pflanzenmargarine aber im Normalfall immer ohne tierische Bestandteile auskommt, weiß man.

McVitie’s Digestive Creams: „Der tolle Knusperspaß von McVitie’s ist perfekt für Keksfreunde. Die leckeren Digestive Creams SandwichKekse bestehen aus einzigartig mürben Digestive-Weizenkeksen mit Vollkorn und überraschen mit einer feinen Schokocremefüllung. Mit einem Anteil von 15 % Vollkornmehl sind sie eine gute und außerordentlich knusprige Ballaststoffquelle für zwischendurch. Ebenfalls in der Sorte „Vanille“ erhältlich.“
– Erinnert an Prinzen Rolle, ist aber mal etwas anderes durch die Vollkorn Variante. Sehr knusprig und auch die Schokolade ist lecker. Super Kekse.

Melitta® Becel Vegan Kaffee des Jahres: „Mit dem ersten Melitta „Kaffee des Jahres“ wird 2016 zu einem ganz besonderen. Die faszinierende Kaffeekomposition zeichnet sich durch feine Noten dunkler Schokolade aus. Das Geheimnis dafür liegt in der Auswahl der Kaffeebohnen und der schonenden, individuellen Röstung. So prägen die Kaffees aus Asia-Pazifik den natürlichen Geschmack dieser Spezialität.“
– Leckerer Kaffee, wobei ich keinen großen Unterschied zu anderen Kaffees schmecke. Die Schokoladennote kommt nur sehr schwach durch und der Kaffee ist zwar gut, aber nicht überragend.

Fazit: Mittlerweile ist es fast Standart, dass in den Boxen Marmelade, Tee oder Kaffee, Öl oder Essig enthalten ist. Abwechslung ist da schwierig und das finde ich schade. Ich hoffe, in den nächsten Boxen kommt mal wieder neuer Schwung und mir wäre es lieber, auch mal ältere Produkte zu bekommen, die dann aber wirkliche Abwechslung bringen.

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?

Süße Sünde – Chocolate Cake

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Vor einiger Zeit aß ich einen „Chocolate Fudge Cake“ bei Starbucks. Die Schokobombe schlechthin, schokoladig, saftig, nass. Ein Stück Kuchen und man hat quasi den Schokoladenverbrauch von 2 Monaten inhaliert – Aber er ist gut, so gut!
Wieso nicht einfach mal selbst backen? Ein Rezept, dass ich noch nie ausprobiert habe und eine Schokoladencreme, die ich einfach mal so aus dem Kopf heraus probiert habe – Ob es was wird, wusste ich nicht.

Und er wurde was! Der Kuchen ist wahnsinnig weich und saftig. Die Schokocreme dazu ist die Schokobombe schlechthin und ein tolles Highlight. Ein Stück reicht vollkommen und man ist im Schokoladenhimmel angekommen.. Ausprobieren!

Das Rezept für den Schokoladenkuchen nach Kuchenfee Lisa (26er Springform):
375g Mehl
530g Zucker
100g Kakao (Ich nahm 50g Backkakao + 50g normalen Kakao, da der Backkakao leer war)
1 Päckchen Natron
2 TL Backpulver
1 EL löslicher Kaffee
1 TL Salz
310ml Milch (Ich habe 3,5 Prozent genommen)
140ml Öl
2 Eier
270g Wasser (heiß)

Rezept für die Schokocreme:
300g Zarbitterschokolade
300ml Sahne
130g Butter

Das Rezept ist so gut wie simpel. Die trockenen Zutaten vermischen, dann die Eier, Milch und das Öl dazugeben und gut durchmischen. Dann das heiße Wasser dazu geben und für ca. 1 Minute verrühren. Nun ab in den Backofen, für ca. 50 Minuten (Stäbchen Test machen!) und 175 Grad.
Für die Schokocreme die Sahne aufkochen und die Zarbitterschokolade fein gehackt dazu geben, gut verrühren und für kurze Zeit kalt stellen. Die geschmolzene Butter dazu geben und den ausgekühlten Kuchen (vorsichtig, der Kuchen ist wahnsinnig weich innen) in 2 Schichten schneiden. Auf beide Böden nun die Schokocreme verstreichen, aufeinander setzen und bis zum Verzehr kühl stellen.