23. April 2016 – Ausflug in die Herzensstadt

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Da fährt man in die Lieblingsstadt, will in einen ganz bestimmten Laden und.. Der hat zu. Tja, nun. War ja auch Sonntag. Also der perfekte Grund, um noch einmal hinzufahren…
So passiert vor längerer Zeit und diesmal hatte der Laden dann auch auf, hihi.
Ich shoppte mein erstes Rockabilly Kleid (Und bin verliebt!), hatte Herzchen in den Augen bei all den schönen Kleidern und Schuhen und außerdem stöberten wir ein wenig in der Innenstadt und auf der Reeperbahn, pressten der Maus eine Münze und futterten Mittags den Lieblingsburger bei Jim Block.

Wir liefen um die Alster und ließen uns alle Zeit der Welt. Einmal genießen pur!
Ein kleiner Gang über den Markt, ein Erdbeershake, trotz Wind und zum perfekten Ausklang ein Essen bei Schweinske. 3 Stücke zartes Fleisch, Bratkartoffeln, Champignons mit Zwiebeln und Sauce Bernaise. Super lecker.
Ehe wir uns versahen, war es schon verdammt spät, also blieb nur noch der Heimweg… Schöne Tage gehen halt immer am schnellsten vorbei, seufz.

Brandnooz Box März 2016

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

(Sponsored / Werbung) Zeit für die Brandnooz Box! Regulär kostet die Box 10,99 mit einem Warenwert von mindestens 16 Euro. Sie kann HIER bestellt werden und ist jederzeit kündbar.
Die Box enthält folgendes:
– Brandt Knusperherzen (1,39€ (100g) Launch Februar 2015)
– KRÜGER Family Cappuccino (3,29€) Launch Januar 2015 bzw 2013)
– Pickstick ungarischer Snack Pikant (1,79€ (60g) Launch September 2015)
– Zentis Leichte Früchte (1,89€ (235g) Launch Juli 2015)
– Bitburger Fassbrause (0,69€ (330ml)
– Hengstenberg Bachblüten Essig (2,49€ (250ml) Launch Februar 2016)
– Tropicai King Coconut Water (2,98€ (350ml) Launch Mai 2015)
– Tika Artesan Chips (0,99€ (35g) Launch August 2015) – Extra für Langzeitkunden
– SAROTTI Tafelschokolade (1,09€ (4x25g) Launch Februar 2016)
– DeBeukelaer Cereola (1,29€ (150g) Launch Oktober 2015)

Der Gesamtwert beträgt diesmal 17,10€ für 11 Produkte (Wovon 3 Mal dasselbe Produkt in verschiedenen Variationen enthalten ist). Das Motto der Box lautet „Kurz und schmackhaft“. Hat man die Good Nooz Box gewählt, bekommt man ein Extraprodukt, dieses wäre Little Miracles „schwarzer Tee mit Pfirsich“ (2,49€ – 330ml), was als Bio-Eistee beschrieben wird. Hat man die Option „Alkohol“ gewählt, erhält man statt den Apfelringen und den Gewürzkeksen Paulaner Weißbier-Zitrone Naturtrüb.


Die Produkte im Einzelnen:


Brandt Knusperherzen: „Bei den süßen Knusperherzen von Brandt verschmilzt leckere Nougat Creme mit knusprig-zartem Zwieback – und auch Familie, Freunde und Kollegen werden bei diesem hübschen Naschgenuss dahinschmelzen. Ein knuspriges Mitbringsel, das den stressigen Alltag ein wenig versüßt und natürlich auch einfach lecker ist, um sich selbst zwischendurch eine kleine Freude zu bereiten.“
– Ich bin zwar kein Fan von Zwieback, diese Knusperherzen sind allerdings sehr lecker. Schön knusprig und dabei cremig. Nachkaufprodukt!

KRÜGER Family Cappuccino: „Dem Duft einer leckeren Tasse Cappuccino kann wohl kaum jemand widerstehen, egal ob als kleine Auszeit oder süße Belohnung. Mit den KRÜGER Family Cappuccinos in den köstlichen Sorten „Classico“, „HaselnusscremeWaffel“ und „Stracciatella“ lassen sich im Handumdrehen herzerwärmende Genussmomente zaubern. Auch zum Verfeinern von Dessert und Kuchen sind sie ideal.“
– Ich bekam die Sorte Stracciatella und die – War wirklich lecker. Zwar auch sehr süss, aber mit schönem Schaum und einen kleinen Genussmoment wert.

Pickstick Ungarischer Snack Pikant: „Handlich und einfach lecker – mit dem herzhaft-würzigen Wurstsnack kann jeder den beliebten Geschmack von ungarischer Salami zwischendurch zu Hause, in der Pause oder unterwegs genießen. Die harmonisch aufeinander abgestimmte Gewürzkomposition aus scharfer Paprika, delikatem Kümmel und schmackhaftem Knoblauch verleiht den pikanten Salami-Sticks ihre unnachahmliche Note. In der Räucherkammer mit echtem Buchenholz erhalten die Sticks ihren finalen, würzigen Geschmack, bevor sie in der Reifekammer fertig reifen und trocknen und anschließend unter Schutzatmosphäre verpackt werden. PICKSTICK Ungarischer Snack gibt es außerdem in der Sorte „Mild“ mit Pfeffer, Ingwer, Paprika und Knoblauch.“
– Die Picksticks haben eine milde Schärfe, sind nicht zu fettig – Aber auch mit relativ wenig Inhalt. Für zwischendurch in Ordnung.

Zentis Leichte Früchte: „Mit Zentis Leichte Früchte lässt sich jeder Morgen mit einem guten Gefühl versüßen. Durch die raffi nierte SteviaSüße haben die Fruchtaufstriche 30 % weniger Kalorien als herkömmliche Konfi türen. In den Sorten „Erdbeere“ und „Aprikose“ bieten sie damit einen besonders leichten Fruchtgenuss – ideal für alle, die Wert auf gesunde Ernährung und Zutaten natürlichen Ursprungs legen.“
– Wir hatten Erdbeere und darüber bin ich auch ganz froh – Lieblingssorte eben. Die Marmelade ist schön fruchtig, hat eine angenehme Süsse und schmeckt wirklich klasse.

Bitburger Fassbrause: „Die perfekte Abwechslung zu klassischen Limonaden – spritzig und nicht zu süß. Bitburger Fassbrause in den Sorten „Waldmeister“ und „Rhabarber“ bietet ein außergewöhnlich erfrischendes Geschmackserlebnis. Der Geschmack der Durstlöscher orientiert sich an der Original-Fassbrausenrezeptur von 1908. Ohne Alkohol und auf Malzbasis hergestellt, enthalten sie Vitamine und Magnesium.“
– Rhabarber ist nicht mein Geschmack, daher hat hier meine Mutter probiert. Die fand es sehr erfrischend, die Kohlensäure war nicht zu stark und ein toller Drink für den Sommer.

Hengstenberg Bachblüten Essig: „Die Kraft der Bachblüten kann man mit Hengstenberg nun auch im Salat genießen. Der Bachblüten Essig eignet sich besonders gut für leckere Salat-Dressings, kann aber auch für erfrischende Drinks verwendet werden. Für den Essig mit harmonisch-rundem Geschmack werden Bachblüten direkt in Essig eingelegt und mit einem hochwertigen, verbalsamisierten Weißweinessig verfeinert.“
– Wir benötigen sehr, sehr selten Essig und grad Bachblüten Essig würde nicht wirklich in unserem Einkaufskorb landen. Leider hatten wir daher noch keine Verwendung dafür.

Tropicai King Coconut Water: „Das Bio-Kokoswasser aus der King Kokosnuss kann man ab sofort immer und überall genießen. In einer Flasche Tropicai King Coconut Water steckt das Wasser einer ganzen King Kokosnuss – einer echten Rarität aus Sri Lanka. Bis heute wird sie von Kleinbauern sorgsam geerntet. Ihr Kokoswasser ist besonders aromatisch, und ihr Ruf als erfrischend isotonisches Getränk eilt ihr über die Meere voraus.“
– Mal etwas anderes, als normales Kokoswasser. Es schmeckt angenehm nach Kokos und erfrischt super. Schön fruchtig und ein echter Durstlöscher.

Tika Artesan Chips: Die knusprigen, glutenfreien Chips von Tika laden auf eine exotische Reise ans südliche Ende der Welt ein. Von Hand hergestellt aus einheimischen und bunten Kartoffelsorten ist die exquisite Kreation perfekt für zwischendurch – ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. Von der Sprache der Inka, Quechua, abgeleitet, ist Tika das Wort für Blume. Alle Kreationen von Tika bestehen zu 100 % aus natürlichen Zutaten und werden aus ausgewählten, exotischen Kartoffeln hergestellt. Damit unterstützt das Unternehmen kleine, chilenische Farmen, die besonderen Wert auf die Schätze der Natur legen.
– Ein Zusatzprodukt für Noozies, die schon sehr lang dabei sind. Die Chips sind wirklich mal etwas besonderes, nicht überwürzt und eine gute Abwechslung zu den herkömmlichen Chips.

SAROTTI Tafelschokolade: „Beste Zutaten und zertifi zierter nachhaltiger Kakao mit dem UTZ-Siegel sorgen für den bekannten, intensiven Kakaogeschmack von SAROTTI. Die 100-g-Tafelschokolade aus Edelvollmilchschokolade ist portioniert in 4 Täfelchen und steht so für 4-mal unvergleichlichen Schokoladengenuss. Die kleinen Täfelchen sind außerdem in 7 weiteren ausgewählten Sorten erhältlich.“
– Sehr praktisch, dass die Tafeln einzeln verpackt sind – Leider auch viel Müll. Die Schokolade schmeckt wunderbar cremig und ist zum genießen da. Leckerer Geschmack und ein absolutes Nachkaufprodukt.

DeBeukelaer Cereola: „DeBeukelaer Cereola in der außerordentlich knusprigen Variante Haferflakes sind leckere Bio-Cookies mit dem herrlich kernigen Geschmack von sonnengereiftem Hafer. Hergestellt mit den besten Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft in Bio-Qualität, sind sie unvergleichlich knusprig gebacken und perfekt für alle Keksfans, die bewusst genießen möchten.“
– Sehr lecker. Außen knusprig und innen noch etwas weich. Wer auf Hafercookies steht, wird hier seine Freude haben. Nur zu empfehlen.

Fazit: Eine gute Mischung und alles Produkte, die ich so noch nicht kannte. Grad das Kokoswasser war sehr interessant und die Chips eine liebe Idee für Langzeitabonennten.

Seid ihr auch Abonnenten? Wie gefällt euch die Box?

Goodbye March, Hello April

Passwort für die geschützten Einträge? Hier geht's lang                

Einen Monat gab es hier keinen Rückblick – Im März habe ich es aber nun mal wieder geschafft. Dass nun schon April ist, fasse ich ja noch nicht so ganz, das Jahr hat doch erst angefangen… Geht es euch auch so? Grad liefen wir noch durch die verschneiten Straßen, hatten Neujahrsvorsätze und nun können wir quasi schon fast mit den Füßen im Sand die Sonnenstrahlen genießen und uns bei 30 Grad abkühlen. Oder so.

Da passt es doch, dass im ersten Bild direkt Eis zu sehen ist… Das habe ich nämlich endlich mal gefunden und es ist so lecker! Ben&Jerry’s Eis mit Keks und Schokostückchen..
Aber was war im März denn eigentlich so los bei uns?
Direkt Anfang des Monats war der Fotograf in der Kita und wir bekam die ersten Kindergarten Fotos. Ich mag so gestellte Bilder ja nicht so gern, vor allem diese Abfertigung dabei… Aber da es ihr erstes Kita Jahr ist (In der alten Kita haben wir durch das ganze Hin und Her Mistding die Fotos einfach da gelassen, uns war das alles zu blöd am Ende, da wir ja kündigten), haben wir dennoch ein paar Bilder gekauft und die Maus ist wahnsinnig glücklich mit ihrem Gruppenfoto, mit all ihren Freundinnen.
Direkt am ersten Wochenende war auch wieder Piratini (Kinderflohmarkt) und so shoppten wir ein paar Sachen für beide Kids (z.B. Sketchers Twinkle Toes, eine Matschhose für den Mini und noch ein bißchen Spielzeug) – Bis ich am Nachmittag auf einmal nur noch auf dem Sofa fest hing. Mein Körper machte einfach schlapp, ich bekam Fieber und fühlte mich elend. Und dann ging der ganze Mist erst richtig los.
Fast 3 Wochen ging es mir richtig, richtig dreckig und eine Woche davon lag ich komplett nur im Bett. Es ging einfach gar nichts mehr. Die Symptome gaben sich die Klinke in die Hand und so war von Magen-Darm bis zur typischen Erkältung, Husten des Todes, Kreislauf Kollaps und co. alles dabei. Es ist zum wahnsinnig werden!
Nach 2 Wochen kroch ich aus dem Bett und wir waren endlich mal wieder draußen – Das Food Truck Festival stand an!
Wir probierten Burger bei „The big Balmy“ (Sehr gut!) und schauten uns mal an, was es dort alles tolles gab. Von Pulled Pork Burger, frittiertes Eis, Insekten, Cupcakes und co. war alles dabei – Dementsprechend voll war es aber auch.
Mit Freundin, ihrem Freund und ihrem Sohn gingen wir dann kurzerhand noch zur Osterwiese (Kirmes), die Maus konnte auf die Riesen Rutsche, wir hatten leckeres Sahne Eis und bummelten einfach mal rum.
Abends dachte sich mein Körper dann wieder: Hey, das war zuviel heute! Lasst uns das Essen wieder aus dem Körper holen und sie auf dem Sofa verbannen, yay! So oder so ähnlich… Hmpf.
Nach 3 Wochen ist es nun aber endlich alles ausgestanden und ich hoffe bitterlich, dass sich so ein Mist nicht wiederholt.
Pünktlich zum Osterwochenende war ich endlich wieder fit, also musste ich endlich mal wieder unter Leute. Shopping! Wir bummelten den ganzen Tag rum, kauften ein paar Kleinigkeiten und machten uns einfach einen schönen Tag.
Und dann war ja schon Ostern! Den Ostersonntag verbrachten wir bei meiner Familie, dank Mistwetter konnten die Kids leider diesmal nicht im Garten suchen. Nichtsdestotrotz wurden die bunten Eier in der Wohnung gesucht, gefunden und der Oma Osterhase brachte sogar ein Frozen Puzzle, was die Maus sich so sehnlichst gewünscht hat. Mission Osterhäschen also geglückt, würde ich sagen…
Der Mini machte uns diesen Monat auch wieder wahnsinnig stolz, er schafft es nun endlich, länger frei zu stehen, als nur für ein paar Sekunden. Und er klatscht! Wir haben das bekannte „Backe backe Kuchen“ einfach mal in „Backe backe Baby“ umgedichtet und nun grinst er über beide Ohren und klatscht fröhlich – Zu niedlich.
Laufen ist hier auch ganz hoch im Kurs – Aber immer nur an der Hand, an den Möbeln oder am Lauflernwagen. Vor kurzem machte er 3 Schritte ganz allein, aber nur, weil er es einfach nicht bemerkt hat. Aber es wird…

(Neue Nägel / Der Mann brachte den liebsten Lieblingsburger von Jim Block mit / Neue Kita Hausschuhe für die Maus mussten her / Kräutersäckchen aus dem Kindergarten / Neue Schuhe für die Maus – Prinzessinnen!)

Ihr merkt schon – So spannend war der Monat nicht – Wie auch, wenn man den halben Monat flach liegt.. Ich hoffe, der April macht da so einiges wett und wir können vielleicht schon die ersten richtigen Frühlingssonnenstrahlen genießen.
Viel steht noch nicht an – Ende des Monats ist „Tag der Helfer“, das Event für den Mann. Feuerwehr, Rettungshelfer und und und. Ein Muss also.
Ich habe bald einen Tattoo Termin und bekomme ein „Alice im Wunderland“ Tattoo, yay. Was steht denn bei euch im April so an?

(Endlich das Keks Eis von B&J gefunden / Einkauf – Quark, Bulgur und frisch gepresster Saft für mich / Gute Besserungskarte von der Besten / Big Balmy Burger / Kamera Objektiv Becher / Salat vom Griechen / Osternest für die Maus / Gyros, Souvlaki, Reis & Tzatziki vom Lieblingsgriechen / Osterwiese)

(Kita Fotos / Flohmarktfund / Bummeln / Cupcake Prinzessin / Einhornteller / Penne Cabonara / Der Mini ist groß und sitzt am Tisch und malt)

(Endlich wieder im Garten spielen / Einkaufen mit 2 Kids – Die Maus schiebt / Schmalzkuchen)